Leserbrief
Die Maskenpflicht in der Schule bleibt

In den kommenden Wochen, wenn der Heuschnupfen Hochsaison hat, wäre es für Schulkinder an Einzelpulten eine enorme Erleichterung, dem Unterricht ohne Maske folgen zu können.

Merken
Drucken
Teilen

Am 28. Mai wurde in der Kantonsratssitzung die dringliche Motion der SVP zur Aufhebung der Maskenpflicht in den Schulen relativ knapp abgelehnt. Auch die Gegner der Motion zeigten Sympathie für das Anliegen, und der Regierungsrat beurteile die Situation laufend. Die IG «Eltern für Schüler ohne Maske Obwalden» ist froh, dass die Schülerinnen und Schüler des 7. bis 9. Schuljahrs seit dem 31. Mai auf dem Pausenplatz keine Maske mehr tragen müssen.

Obwalden folgt damit einer Entwicklung, die sich in anderen Kantonen schon seit längerem abzeichnet. Nidwalden hatte bereits Ende Februar (nach den Lockerungen des Bundesrats im Breitensport) die Maskenpflicht für das Fach Bewegung und Sport aufgehoben. Die IG findet, dass dies auch in Obwalden möglich ist. Der Kanton St.Gallen hat per Ende Mai sogar die Maskenpflicht vollständig aufgehoben, ohne ein Testregime aufzubauen.

In den kommenden Wochen, in warmen Schulzimmern und während der Heuschnupfensaison wäre es für die Kinder eine enorme Erleichterung, wenn sie die Masken zumindest am Einzelpult abziehen könnten. Zur Erinnerung: Bis Ende Januar 2021 mussten die Kinder während des Unterrichts keine Maske tragen.

Seit Beginn der Pandemie wurden Massnahmen bestimmt, um eine Überlastung des Gesundheitssystems zu verhindern. Diese Gefahr besteht seit längerem nicht mehr. Seit März sind im Kantonsspital Obwalden pro Tag maximal eine bis drei Personen mit Covid-19 hospitalisiert. Den letzten Coronatodesfall verzeichnete Obwalden am 25. Februar. Alle Massnahmen werden auf den PCR-Test abgestützt. Dieser kann keine infektiösen Erreger nachweisen. Hinzu kommt eine grosse Anzahl falscher positiver Testresultate. Im Wissen um diese Fakten sollte der Regierungsrat die Maskenpflicht an Einzelpulten sofort aufheben können.

Agnes Zwimpfer, Sachseln, und Vroni Demling, Alpnach; Mitglieder der IG «Eltern für Schüler ohne Maske Obwalden»