LIDO: Auch 2010 kein Badevergnügen in Sarnen

Die Eröffnung der Lido- Anlagen in Sarnen verzögert sich um ein Jahr. Für den Sommer 2010 kommt zudem kein Provisorium zu Stande.

Drucken
Teilen
Zwar kann im Lido Sarnen seit Juli wieder Tennis gespielt werden, baden kann man aber erst ab 2011. (Bild Robert Hess/Neue OZ)

Zwar kann im Lido Sarnen seit Juli wieder Tennis gespielt werden, baden kann man aber erst ab 2011. (Bild Robert Hess/Neue OZ)

«Die Planungsphase und die Terrainschüttungen in diesem komplexen Projekt verzögerten den Baubeginn massiv. Aufgrund des nun definitiv erstellten Bauterminplanes erfolgt die Eröffnung der Gesamtanlage im April 2011». Dies schrieb der Sarner Gemeinderat am Mittwoch in einer Mitteilung.

Ungünstiges Winterwetter, schlechtes Erdmaterial und eine zweite Ausschreibung der Baumeisterarbeiten, die wegen veränderter Vorgaben notwendig wurde, nennt die Einwohnergemeinde als weitere Gründe für den ungenügenden Baufortschritt.

Eine der Bevölkerung versprochene provisorische Eröffnung des Schwimmbades in der Saison 2010 ist ebenfalls nicht möglich. Die entstehenden Kosten von 300'000 bis 350'000 Franken stehen für den Gemeinderat «in keinem Verhältnis zum Nutzen».

Primus Camenzind

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstag in der Neuen Obwaldner Zeitung.