Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

LUNGERN: Alp Breitenfeld soll zum Feriendorf werden

Die Alp Breitenfeld oberhalb von Lungern könnte zu einer Alpenlodge werden. Das Gebiet Lungern-Schönbüel würde so aufgewertet, sagt eine Machbarkeitsstudie.
Aus Breitenfeld könnte eine Lodge mit touristischer Nutzung werden. (Bild pd)

Aus Breitenfeld könnte eine Lodge mit touristischer Nutzung werden. (Bild pd)

Der Bund regt die Bergkantone an, Alpen, die nicht oder nur noch zum Teil genutzt werden, nicht zunehmend verganden zu lassen. Diesen Wink hat der Regionalent­wicklungsverband (REV) Sarneraatal verstanden und im Auftrag des Volks­wirt­schaftsdepartements Obwalden eine Machbarkeitsstudie zur teilweisen Umnutzung der Alp Breitenfeld zwischen Lungern und Schönbüel verfasst.

Die Studie zeigt, dass die Umgebung der Lodge am besten geschützt ist, wenn gehobener Tourismus angesiedelt und auf Jubel, Trubel und Hüttengaudi verzichtet wird. In diesem Sinne sieht der Finanzplan eine ganzjährig geöffnete Siedlung aus restaurierten Alphütten und einem Hauptgebäude mit Wellnessbereich und grosszügiger Umgebungsfläche vor.

Knapp 5 Millionen Franken müssten für das Projekt beschafft werden. Und es müsste in Zusammenarbeit mit der Denkmalpflege entstehen.

Primus Camenzind

Den ausführlichen Artikel lesen Sie in der Zentralschweiz am Sonntag.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.