Lungern
Bald ein neues «Lagerhaus am See»: Der Tourismusverein benötigt jedoch finanzielle Unterstützung

840’000 Franken soll das neue Lagerhaus kosten. Die Einwohnergemeinde Lungern will sich an einem Neubau finanziell beteiligen.

Robert Hess
Drucken
Das mehrmals umgebaute «Lagerhaus am See» in Lungern soll durch einen Neubau ersetzt werden, aber weiterhin als Gruppenunterkunft geführt werden.

Das mehrmals umgebaute «Lagerhaus am See» in Lungern soll durch einen Neubau ersetzt werden, aber weiterhin als Gruppenunterkunft geführt werden.

Bild: Robert Hess (Lungern, 9. Mai 2022)

An einer idyllischen Lage im «Zihl», an der Ostseite des Lungerersees, befindet sich ein eher unscheinbares Gebäude, das «Lagerhaus am See». Gelagert werden dort aber weder Material, Geräte, Maschinen oder landwirtschaftliche Vorräte. «Ferienlager» heisst es auf einem schlichten Holzbrett beim Gebäude am Weg um den Lungerersee, das heute im Besitze des Tourismusvereins Lungern ist.

An dieser Stelle befand sich Anfang des 20. Jahrhunderts die Badeanstalt des Dorfes, die später in die Region «Lopp» verlegt wurde. Im «Zihl» stand auch eine Schiffhütte, die nach der Verlegung der Badeanstalt keinen Zweck mehr erfüllte und in ein Lagerhaus für Gruppen umgebaut und während der Sommersaison vermietet wurde. Nach einem weiteren Umbau 1980 wurde in das Haus nur noch das Notwendigste investiert. Der Tourismusverein besitzt bis zum 31. Dezember 2045 ein selbstständiges und dauerndes Baurecht für das Gebäude. Eine Verlängerung ist möglich.

Neubau statt einem weiteren Umbau

Nach den Plänen von Lungern Tourismus soll nun das «Lagerhaus am See» bald zu neuem Leben erweckt beziehungsweise durch einen Neubau ersetzt werden. Die Generalversammlung des Vereins Lungern Tourismus hat die Erstellung eines Neubaus mit Kosten von rund 840’000 Franken im März bewilligt, benötigt aber für die Realisierung finanzielle Unterstützung. Neben eigenen Mitteln von 110’000 Franken, Eigenleistungen von 40’000 Franken und dem Darlehen der Neuen Regionalpolitik (NPR) in der Höhe von 400’000 Franken, sucht der Verein Sponsoren und hat zudem die Einwohnergemeinde um eine Kostenbeteiligung ersucht.

Geschäft der Gemeindeversammlung

Der Gemeinderat steht dem Projekt positiv gegenüber, erklärt er in seiner Botschaft an die Gemeindeversammlung vom Donnerstag, 19. Mai. Die Stimmberechtigten sollen über die Gewährung eines Darlehens von 150’000 Franken entscheiden, rückzahlbar auf 25 Jahre in jährlichen Tranchen von 6000 Franken. Zudem soll sich die Gemeinde an den Kosten für die Erstellung der öffentlichen behindertengerechten Aussentoilettenanlagen mit einem A-fonds-perdu-Beitrag von maximal 30’000 Franken beteiligen. «Der Gemeinderat ist überzeugt», schreibt er in seiner Botschaft, «dass das neue Lagerhaus am See einen Mehrwert für Lungern generieren wird.»

Das neue Haus will der Verein Lungern Tourismus künftig ganzjährig und professionell in Zusammenarbeit mit einem im Dorf tätigen Hotelbetrieb vermieten.

Aktuelle Nachrichten