LUNGERN: Bus statt Bahn zwischen Giswil und Meiringen

Die Zentralbahn nimmt am Brünig beim Mühlibach in Lungern eine Rutschsanierung vor. Wegen der Arbeiten bleibt die Strecke Giswil–Meiringen von 9. bis 20. November gesperrt.

Drucken
Teilen
Eine ZB-Komposition am Bahnhof Giswil (Bild Corinne Glanzmann/Neue OZ)

Eine ZB-Komposition am Bahnhof Giswil (Bild Corinne Glanzmann/Neue OZ)

Die Zentralbahn (ZB) baut ab Montag, 9. November, am Brünig-Pass. Wie es in einer Mitteilung des Unternehmens heisst, nimmt sie einerseits eine Rutschsanierung am Mühlebach ob Lungern vor. Andererseits baut sie in einer ersten Phase die Kreuzungsstelle Brunnenfluh zwischen Meiringen und Brünig-Hasliberg aus. Mit diesem Ausbau können Kapazitäten für einen dichteren Zugsverkehr ab dem Fahrplanwechsel im Dezember 2014 geschaffen werden.

Für die Arbeiten muss die Zentralbahn die Strecke Giswil–Meiringen von Montag, 9. November, bis Freitag, 20. November, sperren. Während dieser Zeit verkehren laut ZB Bahnersatzbusse, die gemäss Zugsfahrplan fahren. Die Anschlusszüge in Giswil und Meiringen warten die Ankunft der Busse ab. Die Busse halten jeweils am Bahnhofsplatz, ausser in Lungern (Haltestelle Dorfkappelle) und in Kaiserstuhl (Haltestelle Restaurant Kaiserstuhl).

Die Kosten für beide Projekte belaufen sich auf total 7 Millionen Franken.

ana