LUNGERN: Das «Rössli» weicht einer neuen Überbauung

Das Hotel Rössli in Lungern wird abgerissen. An der Stelle der früheren Wirtschaft wird ein Wohn- und Geschäftshaus erstellt.

Drucken
Teilen
Das Hotel Rössli wird abgerissen. (Bild Robert Hess/Neue OZ)

Das Hotel Rössli wird abgerissen. (Bild Robert Hess/Neue OZ)

Im Herbst 2009 hat die Dorfzentrum Lungern AG das seit längerem geschlossene Hotel Rössli von der Wirtefamilie Caluori-Imfeld gekauft. Inzwischen hat die neue Eigentümerin beschlossen, das «Rössli», mit Ausnahme des Chalets, abzureissen. An seiner Stelle wird ein Wohn- und Geschäftshaus erstellt.

Im Erdgeschoss und im ersten Obergeschoss sind Geschäftsräumlichkeiten vorgesehen. Im zweiten Obergeschoss und im Dachgeschoss sind insgesamt drei Eigentumswohnungen geplant. Interesse an den neuen Büroräumen hat bereits die Obwaldner Kantonalbank und die Einwohnergemeinde Lungern für die Gemeindekanzlei und die übrigen Büros der Verwaltung angemeldet.

Die Baubewilligung wird bis spätesten im Herbst erwartet, dann kann mit dem Bau begonnen werden. Die Investitionen für das neue Gebäude werden auf rund 5 Millionen Franken berechnet.

Robert Hess

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Obwaldner Zeitung.