Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

LUNGERN: Fünf verletzte Kinder nach Frontalkollision

Auf der Brünigstrasse kam es am Freitag zu einer heftigen Frontalkollision zweier Autos. Dabei wurden fünf Kinder verletzt. Sie wurden alle ins Spital gebracht.
Die zwei total beschädigten Mietfahrzeuge auf der Brünigstrasse. (Bild: Kantonspolizei Obwalden)

Die zwei total beschädigten Mietfahrzeuge auf der Brünigstrasse. (Bild: Kantonspolizei Obwalden)

Wie die Obwaldner Polizei in einer Mitteilung vom Samstag schreibt, fuhr eine koreanische Familie am 1. Mai um ca. 18.50 Uhr auf der Brünigstrasse Richtung Brünig. Im Bereich Steinlaui in Lungern sei ihr Mietfahrzeug über die Sicherheitslinie in den Gegenverkehr geraten und frontal mit dem entgegenkommenden Auto kollidiert. In diesem befand sich eine malaysische Familie.

Durch den Zusammenstoss wurden die beiden koreanischen und die drei malaysischen Kinder leicht bis mittelschwer verletzt. Sie mussten alle ins Spital überführt werden. Insgesamt standen fünf Ambulanzen im Einsatz.

Beide Autos waren Mietfahrzeuge und erlitten Totalschaden. Für die Bergung und Reinigung musste die Brünigstrasse ca. eine Stunde komplett gesperrt werden. Es kam dabei auf beiden Seiten zu Rückstaus. Der genaue Unfallhergang sei Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen, heisst es abschliessend.

pd/kst

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.