Malte Grauerholz wird neuer Betriebsleiter Hotellerie im Kloster Engelberg

Der 38-Jährige wird unter anderem mithelfen, den Bereich Hotellerie und Tourismus weiterzuentwickeln. In Engelberg ist Grauerholz keine unbekannte Figur.

Drucken
Teilen

(stp) Die Hotellerie des Klosters Engelberg steht bald unter neuer Leitung: Wie aus einer Mitteilung des Klosters Engelberg hervorgeht, übernimmt Malte Grauerholz ab dem 1. Oktober die Stelle als Betriebsleiter. Der 38-Jährige führt dann neben dem St. Josefshaus auch die 17 renovierten Gastzimmer im Kloster. Zudem wird Grauerholz bei der Weiterentwicklung des Bereichs Hotellerie und Tourismus mitwirken.

Malte Grauerholz.

Malte Grauerholz.

Bild: PD

Grauerholz führte in den vergangenen knapp vier Jahren als General Manager das H+ Hotel und Spa sowie das H+ Hotel Sonnwendhof in Engelberg. Zuvor war er im selben Haus als stellvertretender Direktor tätig. Am Grundprinzip des St. Josefshauses als ein christlich geführtes Erholungshaus – gerade für Familien und Gäste mit einer längeren Aufenthaltsdauer – werde sich nichts ändern, steht in der Mitteilung weiter.

Am 1. November dieses Jahres wird das Benediktinerkloster Engelberg den Hotelbetrieb St. Josefshaus von den Ordensschwestern der Franziskanerinnen von Gegenbach (Deutschland) übernehmen. Nun ist es gemäss Mitteilung wichtig, dass die Zusammenarbeit optimiert wird.

Mehr zum Thema