MASTENANFLUG: Heli-Pilot leistet in Engelberg Massarbeit

Meilenstein beim Neubau der Sportanlage Wyden in Engelberg. Am Donnerstag wurden die Flutlichtmasten montiert. Ein Heli flog diese präzise an ihren Standort.

Drucken
Teilen
Die Masten werden montiert. (Bild Oliver Mattmann/Neue OZ)

Die Masten werden montiert. (Bild Oliver Mattmann/Neue OZ)

Acht Beleuchtungsmasten liegen in Reih und Glied bereit – nur wenige Meter neben Mehrzweckplatz und dem künftigen Kunstrasenfeld, das in der nächsten Woche verlegt wird. Doch um die Masten aufzustellen und an ihren Standort rund um die beiden Felder zu hieven, muss ein Heli ran. Immerhin wiegen diese bis zu 450 kg und sind zum Teil 16 Meter hoch. am (gestrigen) Donnerstagnachmittag war es so weit.

Die Lichtschalter können nun also umgelegt werden. Doch noch ist der Neubau nicht abgeschlossen. Hans Moser rechnet, dass die Arbeiten auf dem Sportplatz Wyden bis Mitte oder Ende Oktober andauern. Dann wird dieser nebst Kunstrasenfussballfeld und Mehrzweckplatz auch über eine Kugelstoss-, Weitsprung- sowie Seilziehanlage und eine 110-Meter-Bahn, einen Ballspielplatz und Schwingplatz verfügen.

Oliver Mattmann

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Obwalden Zeitung.