MELCHSEE-FRUTT: Cosmos ist jetzt wieder ganz der Alte

Er ist das bekannteste Rentier der Schweiz: Cosmos von der Melchsee-Frutt. «Auf der Erzegg ist jetzt wieder Normalität eingekehrt», sagt Halter André Fischer.

Drucken
Teilen
Rentier Cosmos. (Bild Corinne Glanzmann/Neue OZ)

Rentier Cosmos. (Bild Corinne Glanzmann/Neue OZ)

«Das Medieninteresse hat mit dem Tag der Rückkehr von Cosmos abrupt geendet», sagt André Fischer. Die Leute jedoch wollten das Rentier nach wie vor sehen. «Es gab täglich etwa 10 bis 15 Personen, die nur wegen Cosmos vorbeischauten.» Mittlerweile sei das aber auch vorbei.

Cosmos hat sich wieder bestens in die Herde integriert. Die Rangordnung ist wieder hergestellt. Cosmos, eher das Alphatier, hat schon selber dafür gesorgt. Auch die Flechtenpellets futtert er wieder, obwohl in der Freiheit jeweils nach dem Fressen die Häscher gekommen waren. «Die Pellets hat er immer noch gerne», bestätigt André Fischer.

Cosmos machte natürlich auch Werbung für die Futt. Die Sportbahnen Melchsee-Frutt setzten 250 der eigens angeschafften Plüsch-Rentiere ab. «Hauptsache ist aber, dass Cosmos wieder heil zurück ist», sagt Marketingleiter Daniel Reinhard.

Geri Wyss/Neue OZ