MELCHSEE-FRUTT: Das «Glogghuis» ist geschlossen

Das Hotel Glogghuis auf Melchsee-Frutt ist zu. Der Betrieb sei «aus gesundheitlichen und wirtschaftlichen Gründen geschlossen», wie es auf der Homepage heisst. Die Nachricht über die Schliessung sei auf der Frutt «völlig überraschend» gekommen.

Drucken
Teilen
Das Hotel Glogghuis auf Melchsee-Frutt. (Bild: Corinne Glanzmann / Neue LZ)

Das Hotel Glogghuis auf Melchsee-Frutt. (Bild: Corinne Glanzmann / Neue LZ)

Dies sagt ein Mitarbeiter eines andern Hotels gegenüber unserer Zeitung. Ungewissheit herrscht auch bei Obwalden Tourismus (OT). Erfahren von der Schliessung hat man durch Mountainman-Teilnehmer, die im «Glogghuis» ein Zimmer gebucht hatten. Die Teilnehmer des Rennens, das morgen stattfinden wird, erhielten via E-Mail eine Stornierung.

«Wir bedauern dies sehr», heisst es darin. «Allen langjährigen Gästen möchten wir für das Vertrauen ganz herzlich danken und wünschen alles Gute.» Gemäss OT-Geschäftsführer Markus Bolliger hat man das «Glogghuis» nun vorderhand vom Reservationssystem genommen. «Auch wir wissen nicht mehr als das, was auf der Webseite vom ‹Glogghuis› steht.» Bislang habe man vergebens versucht, mit Hotelbesitzer Albert von Deschwanden Kontakt aufzunehmen, so Bolliger.

Finanzielle Probleme nach Brand?

Im April 2014 hatte ein technischer Defekt einen Hotelbrand im «Glogghuis» ausgelöst. Obwohl der Sachschaden enorm war, konnte das Hotel zwei Monate später wieder eröffnet werden. Der Brand bedeutete – trotz Versicherung – eine finanzielle Belastung für den Betrieb, wie Besitzer Albert von Deschwanden damals gegenüber unserer Zeitung sagte. Er hatte das «Glogghuis» im Jahr 2009 übernommen. Besitzer Albert von Deschwanden war gestern für eine Stellungnahme nicht erreichbar.

ve.