MELCHSEE-FRUTT: Der Fruttli-Zug rollt über die Pontonbrücke

Selbst die Bahnfahrt an die Luga führt über die Loppersteinbrücke. Am Montag tuckerte der Fruttli-Zug mit 30 km/h Luzern entgegen.

Drucken
Teilen
Der Fruttli-Zug bei der Überquerung der Notbrücke am Lopper bei seinem Weg von Melchsee-Frutt nach Luzern. (Bild Richard Greuter/Neue OZ)

Der Fruttli-Zug bei der Überquerung der Notbrücke am Lopper bei seinem Weg von Melchsee-Frutt nach Luzern. (Bild Richard Greuter/Neue OZ)

Während der Sommermonate transportiert der bekannte Fruttli-Zug Touristen von der Melchsee-Frutt nach Tannalp und gilt als eigentliche Attraktion. Am Montag wurde das 18 Meter lange Gefährt von Roland Klay, einem der drei Chauffeure, nach Luzern gebracht und passierte am Morgen die «Lopper-Stei-Brugg» zwischen Stansstad und Hergiswil.

Da die Komposition mit zwei Anhängern eine Maximalgeschwindigkeit von 30 Kilometern pro Stunde (km/h) erreicht, ist sie auf der Autobahn nicht zugelassen und musste die etwas mehr als einstündige Fahrt auf der Kantonsstrasse unter die Räder nehmen.

Während zwei Wochen wird die Tourismusattraktion an der Luga zu sehen sein, die vom 23. April bis 2. Mai stattfindet. Der Fruttli-Zug macht Werbung für die Melchsee-Frutt-Region. Fahrten sind an der Luga keine vorgesehen.

Richard Greuter

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Obwaldner Zeitung.