MELCHSEE-FRUTT: EWO verbessert Versorgungssicherheit

Das Elektrizitätswerk Obwalden (EWO) hat die Versorgungssicherheit auf der Tannalp auf Melchsee-Frutt verbessert. Es wechselte die Transformatorenstation aus und verlegte die Stromleitung in den Boden.

Drucken
Teilen
Zwei angehende Netzelektriker des EWO beim Rückbau der Freileitung. (Bild: PD)

Zwei angehende Netzelektriker des EWO beim Rückbau der Freileitung. (Bild: PD)

Das Elektrizitätswerk Obwalden (EWO) hat auf der Tannalp (Melchsee-Frutt) die in die Jahre gekommene Transformatorenstation ausgewechselt. Gleichzeitig nutzte das EWO die Gelegenheit und erschloss das Gebiet mit einer erdverlegten Kabelleitung. Diese Leitung ersetzt die alte, überirdische Freileitung, welche rückgebaut wurde, wie das EWO am Donnerstag mitteilte.

pd/zim