MELCHSEE-FRUTT: Frutt-Bahn für Kinder gratis

Die Sportbahnen Melchsee-Frutt warten mit zwei Neuheiten auf: Für Kinder bis 16 gilt der Nulltarif und der Strom für die Anlagen stammt neu aus erneuerbarer Energie. Saisonstart ist am 15. Juni.

Pd/Nop
Drucken
Teilen
Gemütlicher Grillplausch bei der Schweizer-Familie-Feuerstelle auf der Frutt. (Bild: pd)

Gemütlicher Grillplausch bei der Schweizer-Familie-Feuerstelle auf der Frutt. (Bild: pd)

Neu fahren Kinder im Alter bis zu 16 Jahren auf allen Anlagen der Sportbahnen gratis. Eingeschlossen sind die Fahrten mit dem Fruttli-Zug. Bedingung: Die Kinder müssen von einem Erwachsenen mit gültigem Fahrausweis begleitet sein.

Eine Beispielrechnung: Eine Familie mit zwei Erwachsenen (Halbtax-Abo) und drei Kindern bezahlt für die Fahrten Stöckalp–Melchsee-Frutt retour insgesamt 26.80 Franken. Die neue 15er-Gondelbahn bringt die Familien zudem schneller auf die Frutt. Das Auto kann im Sommer auf dem Parkplatz Stöckalp gratis abgestellt werden.

Auf der Strasse wirds teurer
Wird die Berg- und Talfahrt auf der Fruttstrasse innerhalb der Betriebsöffnungszeiten der Gondelbahn von 8 bis 18 Uhr (am gleichen Tag) unternommen, wird für das Auto neu eine Strassengebühr von 36 Franken (Motorrad: 18 Franken) erhoben. Nach wie vor gilt auf der Fruttstrasse der Einbahnbetrieb: gerade Stunden bergwärts, ungerade Stunden talwärts.

Wasserstrom pur
Die zweite Sommer-Premiere: Die Sportbahnen Melchsee-Frutt beziehen vom Elektrizitätswerk Obwalden ab sofort gegen einen Aufpreis Strom aus 100 Prozent Obwaldner Wasserenergie.