Melchsee-Frutt
Hellere Pisten für Nachtschlittler: Sportbahnen wollen 25 LED-Lampen anbringen

Die Sportbahnen Melchsee-Frutt reagieren auf Rückmeldungen von Gästen, die sich eine Beleuchtung des gesamten Schlittelwegs wünschen.

Manuel Kaufmann
Drucken

Das Schlittelangebot der Sportbahnen Melchsee-Frutt soll verbessert werden. Bereits seit Jahren wird der Schlittelweg von Cheselen nach Stöckalp für das Nachtschlittelangebot beleuchtet. In Zukunft soll man auch auf dem Abschnitt ab der Bergstation Melchsee-Frutt bis Cheselen nicht im Dunkeln schlitteln müssen.

Die Piste bis Cheselen soll bald auch beim Nachtschlitteln hell sein.

Die Piste bis Cheselen soll bald auch beim Nachtschlitteln hell sein.

Symbolbild: Philipp Schmidli (Melchsee-Frutt, 20. Januar 2018)

So soll der Komfort für Nachtschlittler im ersten Pistenteil erhöht werden. Man reagiere damit auf das steigende Interesse am Nachtschlitteln und auf Rückmeldungen, die sich eine Beleuchtung auf der ganzen Strecke wünschten, sagt Geschäftsführer Daniel Dommann auf Anfrage. 25 autonome, solarbetriebene LED-Leuchten sollen im oberen Streckenabschnitt, der etwa zwei Drittel der Gesamtstrecke ausmacht, angebracht werden. Die Installation vor Ort bedarf keiner Erdarbeiten.

Bewilligung des Kantons steht noch aus

Der Korporationsrat Kerns hat einem entsprechenden Gesuch im Juni zugestimmt. Die Entscheidung liegt nun beim Kanton Obwalden. «Wenn wir bis Ende September eine Bewilligung erhalten, würden wir die Beleuchtung des gesamten Schlittelwegs bereits kommende Wintersaison ausprobieren», so Daniel Dommann weiter. Ansonsten käme die erweiterte Beleuchtung erst in der Wintersaison 23/24 zum Einsatz.