Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

MELCHSEE-FRUTT: In der fünftlängsten Höhle der Schweiz

Bereits sind 30 Kilometer der Bettenhöhle erforscht. Forscher Martin Trüssel zieht es aber noch weiter ins Dunkel.
Martin Trüssel in der Bettenhöhle beim Einrichten einer neuen Abseilstelle. (Bild: PD)

Martin Trüssel in der Bettenhöhle beim Einrichten einer neuen Abseilstelle. (Bild: PD)

Das Team um Höhlenforscher Martin Trüssel hat Ende Dezember die 30-Kilometer-Vermessungsmarke in der Bettenhöhe auf Melchsee-Frutt überschritten. Damit steht fest, dass die Bettenhöhle die fünftgrösste Höhle der Schweiz ist. Zusammen mit den benachbarten Höhlen sind aktuelle 58 Kilometer mit insgesamt 121 Höhleneingängen vermessen. Damit ist die Melchsee-Frutt das drittgrösste Höhlengebiet der Schweiz.

Um die Länge geht es Martin Trüssel aber nicht. «Wichtig ist für uns, dass wir wertvolle Zusammenhänge erkennen und dokumentieren können. So konnten wir unterdessen auf der verschiedenen Höhenlagen uralte Höhlenniveaus nachweisen, die mehrere Hunderttausend Jahre alt sind, wie die neusten Tropfstein-Datierungen belegen.» Er geht davon aus, dass die neu erforschte Höhle in Richtung Stöckalp noch weiter in die Tiefe reicht.

Matthias Piazza

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.