MELCHSEE-FRUTT: Neue Bahn für 24 Millionen

Die Erneuerung der Bahn zum Bonistock wird aus finanziellen Gründen vertagt.Eine neue Gondelbahn samt neuer Berg- und Talstation wollen die Frutt-Sportbahnen bauen.

Drucken
Teilen
Die Bergstation der Melchsee-Frutt Gondelbahn. (Bild Corinne Glanzmann/Neue NZ)

Die Bergstation der Melchsee-Frutt Gondelbahn. (Bild Corinne Glanzmann/Neue NZ)

Über 30-jährig ist die 4er-Gondelbahn ab Stöckalp. Dies macht sich auch im Betrieb bemerkbar: Die Bahn sei störungsanfällig, an schönen Tagen genüge die Frequenz nicht, bald müssten die Seile erneuert werden, und mit den neuen Hotels auf der Frutt müsse man mehr Platz bieten, «weil die Leute teilweise ihren halben Hausrat mitbringen», sagte Sepp Reinhard, Präsident der Verwaltungskommission der Sportbahnen Melchsee-Frutt, am Mittwochabend im Rahmen einer Informationsveranstaltung.

Der Ersatz der heutigen Gondelbahn ab der Stöckalp stand dabei im Vordergrund. Die Konzession läuft 2016 aus. Gemäss jetziger Planung soll die neue Bahn aber bereits 2013 gebaut sein. 

Markus von Rotz 

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag in der Neuen Luzerner Zeitung.