MELCHSEE-FRUTT: Obwaldner Skinachwuchs sammelt Abfall ein

Die Nachwuchsfahrer des Obwaldner Skiverbandes helfen, die Skipisten zu säubern. Im Gebiet Cheselen auf Melchsee-Frutt wurden grosse Säcke voll mit Abfall gesammelt.

Drucken
Teilen
Gruppenbild der abfallsammelden Jungskifahrer und ihrem Trainer Meck Zurfluh (in der Hocke). (Bild OSV/pd)

Gruppenbild der abfallsammelden Jungskifahrer und ihrem Trainer Meck Zurfluh (in der Hocke). (Bild OSV/pd)

Zum Abschluss des Skiwinters treffen sich die Nachwuchskader des Obwaldner Skiverbandes (OSV) jeweils ohne Skis. Wie der Tourismusverein Melchsee-Frutt, Melchtal, Kerns mitteilt, machen sich die jungen Skifahrer auf, um die Pisten von Abfall zu säubern, sobald die Lifte geschlossen sind und der Schnee geschmolzen ist.

Die acht Mädchen und Knaben des OSV sammelten laut Mitteilung im Gebiet Cheselen auf Melchsee-Frutt über zehn 60-Liter-Säcke Abfall. Die Aktion solle für die jungen Skifahrer eine Sensibilisierung im Umgang mit der Natur sein, ausserdem sei es «ein Dankeschön an die Sportbahnen Melchsee-Frutt».

ana