MELCHSEE-FRUTT: Schnee-Akrobaten beweisen Können und Stil

Die erste Austragung des Rail-Contests für Snowboarder und Freeskier war ein Erfolg. Über 20 Teilnehmer gaben alles.

Drucken
Teilen
Gewagte Sprünge gabs am Rail-Contest. (Bild: PD (Melchsee-Frutt, 15. Januar 2017))

Gewagte Sprünge gabs am Rail-Contest. (Bild: PD (Melchsee-Frutt, 15. Januar 2017))

Am vergangenen Sonntag hat die lokale Snowboard-Crew Shredo’s Loco’s ihren ersten Rail-Contest veranstaltet. In Zusammenarbeit mit dem Fruttpark und den Sportbahnen Melchsee-Frutt konnte trotz garstigem Wetter ein erfolgreicher Event durchgeführt werden, heisst es.

«The Rail Game On Fire» ist ein Rail-Contest für Snowboarder wie auch Freeskier mit den Kategorien Men Open, Women und Young Guns. Trotz schlechter Wetterbedingungen konnte ein mehrteiliges Set-up für den Rail-Contest im Fruttpark aufgestellt werden. Die 21 Teilnehmer haben auf dem Set-up ihr ganzes Können gezeigt. Viele junge Nachwuchsfahrer waren dabei. Von Boardslides zum Übergappen über Transfers und Pretzels wurde alles geboten. Nach einer spannenden Qualifikation am Morgen kämpften die besten drei der jeweiligen Kategorie um den obersten Platz auf dem Podest. Dank diversen Sponsoren winkte den Gewinnern am Ende ein reicher Gabentempel, wo sich jeder seinen Preis nach Wunsch abholen konnte.

Aber auch für diejenigen, die nicht aufs Podest gekommen sind, war der Anlass gelungen. Zusätzlich für Stimmung sorgte die Tatsache, dass man nur zu Fuss den Start des Set-up erreichen konnte. Das Publikum hat dem Wetter begeistert getrotzt und die grandiose Show genossen. Dank heissen Getränken, Wurstwaren und passender Musik war die Stimmung auf dem Eventgelände erwärmend.

Mit der Teilnehmerzahl von 21 bei der Premiere des Events sind die Organisatoren zufrieden. Dank den guten Vorbereitungen war der Event ein Erfolg und stimmte die Gemüter zufrieden. Joy von den Shredo’s Locos meinte: «Es hat alles super geklappt, und wir sind mit dem ganzen Anlass total happy.» (pd/red)