Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

MELCHSEE-FRUTT: Snowboarder treten auf der Frutt an

Am Sonntag können Snowboarder ihr Können am Banked Slalom zeigen. Dabei sind alle willkommen.
Snowboarden bei besten Bedingungen. (Bild: PD)

Snowboarden bei besten Bedingungen. (Bild: PD)

Als Teil der WSF Banked Slalom World Tour 2017/18 und als Silver-Event der Audi Snowboard Tour wird am 28. Januar im Gebiet Erzegg auf der Melchsee-Frutt zum dritten Mal der sogenannte Banked Slalom durchgeführt. Zum ersten Mal findet dieses Jahr bereits am Samstag zuvor ein offenes Training statt, wie es in einer Mitteilung heisst. Es gibt also die Gelegenheit, den Banked Slalom selbst zu fahren.

Der Slalom kombiniert die Ursprünge des Snowboardens, welche im Surfen und Skateboarden liegen. Er bringt die Leidenschaft

der Banked-Turns auf den Wellen oder Asphalt in ein Wettbewerb-Format auf dem Schnee, das so sein soll, wie sich Wettbewerbe in den Anfängen des Snowboardens zugetragen haben. Die Audi Snowboard Series gilt laut den Veranstaltern als eine der wichtigsten Snowboard-Touren Europas. Gleichzeitig können an diesem Wettkampf Tourpunkte für die nationale Snowboard-Wer­tung gewonnen werden – so wird der Wettkampfeinstieg für lokale Fahrer erleichtert und stellt zudem ein Sprungbrett zur oberen Liga für Snowboardfahrer dar. Am Anlass sind alle Snowboard-Disziplinen und Fahrer jeder Alterskategorie willkommen.

Es geht um Mut, Kraft, Spass und das Erlebnis des Snowboardens. Anmelden kann man sich ent­weder im Voraus unter www.audisnowboardseries.ch oder vor Ort im Zielgelände der Rennstrecke beim Erzegg.

Bessere Schneebedingungen als vor einem Jahr

Der Banked Slalom auf der Melchsee-Frutt findet nun bereits zum dritten Mal statt. Nachdem die ersten beiden Ausgaben jeweils ein Erfolg waren, sind die Veranstalter auch dieses Jahr zuversichtlich. «Die Schneebedingungen sind dieses Jahr viel besser als letztes Jahr», meint Streckenbauer Sergio Ghezzi. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.