Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Mit besonderem Charakter

Konzert Die Feldmusik erlebte in der Vorbereitungszeit aufs Sommerkonzert mit Dirigent Ueli Kipfer (siehe Haupttext) eine herausfordernde und kurzweilige Zeit. Für die über 70 Musikanten hat er für seine Zeit mit dem Korps ein Programm ausgewählt, das in der musikalischen Intensität und im Anforderungsprofil an die Instrumentalisten den Rahmen üblicher Sommerkonzerte sprengt.

Zur Aufführung gelangt zuerst «Ponte Romano», eine Art sinfonische Dichtung des Belgiers Jan van der Roost (*1956). Wohlklingend und anspruchsvoll zugleich ist die «Fifth Symphony – Sakura» von Alfred Reed (USA, 1921–2005). Nach der Pause setzen sich die Perkussionisten Hans Patrick Surek, Mario Weber und Marcel Vogler im «Concerto for Percussion Opus 1438» von Derek Bourgeois (England, *1941) in Szene. Das Sommerkonzert endet mit der «Saga Candida» von Bert Appermont (Belgien, *1973). Und weil’s dabei um Hexenwahn geht, wird sich die Feldmusik um eine locker-leichte Zugabe nicht drücken. (cam)

Hinweis

Samstag, 1. Juli: 20 Uhr, Aula Cher Sarnen – Sommerkonzert. Keine Platzreservation, Türkollekte. Bewirtung nach dem Konzert.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.