Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Monika Rüegger steigt tanzend ins neue Amt ein

Die neue Obwaldner Nationalrätin Monika Rüegger wurde in ihrer Wohngemeinde herzlich empfangen und gefeiert.
Sepp Odermatt
Nationalrätin Monika Rüegger beehrt ihren 87-jährigen Vater Werner Hurschler mit einem Tänzchen. (Bild: Sepp Odermatt, Engelberg, 20. Oktober 2019)

Nationalrätin Monika Rüegger beehrt ihren 87-jährigen Vater Werner Hurschler mit einem Tänzchen. (Bild: Sepp Odermatt, Engelberg, 20. Oktober 2019)

Mit dem Engelberger Lied eröffnete der einheimische Jodlerklub am Sonntagabend die gemütliche Wahlfeier für die erste Obwaldner Frau, die wenige Stunden zuvor den Sprung ins Bundeshaus geschafft hatte. Talammann Alex Höchli überbrachte als Erster die Gratulationswünsche der Gemeinde. Er sei überzeugt, dass die gebürtige Engelbergerin, wie auch ihr Vorgänger Karl Vogler, die Anliegen der Bergregion mit aller Vehemenz vertreten werde. In die gleiche Richtung zielte Landammann Josef Hess. Im Namen der vollzählig anwesenden Regierung gratulierte er der 51-jährigen SVP-Politikerin zu ihrem verdienten Wahlsieg mit den Worten: «Obwalden liegt im Herzen der Schweiz und ist einzigartig. Es gilt, das gute Image unseres Kantons zu bewahren und die Anliegen der Bevölkerung von Dorf und Land ernst zu nehmen.»

Im Übrigen hoffe er, dass Monika Rüegger neben Mut, Fleiss und lösungsorientiertem Denken auch ihren ursprünglichen Engelberger Dialekt in Bern behalten werde.

Mit dem legendären Ogi-Spruch «Freude herrscht» begann der Vizepräsident der SVP Obwalden, Christoph von Rotz, seine Lobeshymne auf die Politikerin aus dem Klosterdorf. Nach dem fairen und spannenden Wahlkampf forderte er alle anderen Parteien auf, die Wahl der Gewinnerin zu akzeptieren und Monika Rüegger in der neuen Aufgabe zu unterstützen.

Zum Abschluss dankte die frisch gewählte Nationalrätin allen, die sie auf dem politischen Weg begleitet hatten. «Ich habe nicht nur die Wahl gewonnen; den grössten Gewinn schreibe ich den vielen Begegnungen, Kontakten und wertvollen Gesprächen zu», erzählte die Kantonsrätin und SVP-Kantonalpräsidentin.

Sohn Matteo: «Sie ist bodenständig»

Sie wolle «d’ Heimat nid verluire» und auf dem Boden bleiben, ergänzte die gelernte Metallbauplanerin, die mit fünf Geschwistern auf dem elterlichen Bauernhof Bösleh aufgewachsen ist. Engelberg, die Landwirtschaft und ihre Familie seien das Fundament und gäben ihr Kraft für die Politik, hatte Monika Rüegger im Wahlkampf immer wieder erwähnt.

Was aber sagt Matteo, der jüngste ihrer vier Söhne, zu den Eigenschaften der neuen Obwaldner Nationalrätin? – «Sie ist bodenständig, sympathisch und selbstbewusst. Zudem kann sie gut auf die Leute zugehen und diese überzeugen», glaubt der 14-jährige Gymnasiast zu wissen. Er selber habe sich mit der Politik zwar noch nicht so befasst, verrät Matteo, er sei aber sicher, dass sich seine Mutter für den Kanton Obwalden voll und ganz einsetzen und engagieren werde.

Sie vertreten die Zentralschweiz in Bern:

Luzerner Ständerat Damian Müller, seit 2015, FDP, wiedergewähltLuzerner Ständerat Damian Müller, seit 2015, FDP, wiedergewählt
Luzerner Nationalrätin Ida Glanzmann, seit 2006, CVP, wiedergewähltLuzerner Nationalrätin Ida Glanzmann, seit 2006, CVP, wiedergewählt
Luzerner Nationalrat Leo Müller, seit 2011, CVP, wiedergewähltLuzerner Nationalrat Leo Müller, seit 2011, CVP, wiedergewählt
Luzerner Nationalrätin Andrea Gmür, seit 2015, CVP, wiedergewähltLuzerner Nationalrätin Andrea Gmür, seit 2015, CVP, wiedergewählt
Luzerner Nationalrätin Prisca Birrer-Heimo, seit 2010, SP, wiedergewähltLuzerner Nationalrätin Prisca Birrer-Heimo, seit 2010, SP, wiedergewählt
Luzerner Nationalrat Michael Töngi, seit 2018, Grüne, wiedergewähltLuzerner Nationalrat Michael Töngi, seit 2018, Grüne, wiedergewählt
Luzerner Nationalrat Roland Fischer, 2011 bis 2015 und seit 2019, GLP, neu gewähltLuzerner Nationalrat Roland Fischer, 2011 bis 2015 und seit 2019, GLP, neu gewählt
Luzerner Nationalrat Albert Vitali, seit 2011, FDP, wiedergewähltLuzerner Nationalrat Albert Vitali, seit 2011, FDP, wiedergewählt
Luzerner Nationalrätin Yvette Estermann, seit 2007, SVP, wiedergewähltLuzerner Nationalrätin Yvette Estermann, seit 2007, SVP, wiedergewählt
Luzerner Nationalrat Franz Grüter, seit 2015, SVP, wiedergewähltLuzerner Nationalrat Franz Grüter, seit 2015, SVP, wiedergewählt
Zuger Ständerat Peter Hegglin, seit 2015, CVP, wiedergewähltZuger Ständerat Peter Hegglin, seit 2015, CVP, wiedergewählt
Zuger Nationalrat Gerhard Pfister, seit 2003, CVP, wiedergewähltZuger Nationalrat Gerhard Pfister, seit 2003, CVP, wiedergewählt
Zuger Nationalrat Thomas Aeschi, seit 2011, SVP, wiedergewähltZuger Nationalrat Thomas Aeschi, seit 2011, SVP, wiedergewählt
Zuger Nationalrätin Manuela Weichelt, seit 2019, ALG, neu gewählt Zuger Nationalrätin Manuela Weichelt, seit 2019, ALG, neu gewählt
Schwyzer Ständerat Alex Kuprecht, seit 2003, SVP, wiedergewähltSchwyzer Ständerat Alex Kuprecht, seit 2003, SVP, wiedergewählt
Schwyzer Nationalrat Pirmin Schwander, seit 2003, SVP, wiedergewähltSchwyzer Nationalrat Pirmin Schwander, seit 2003, SVP, wiedergewählt
Schwyzer Nationalrat Marcel Dettling, seit 2015, SVP, wiedergewähltSchwyzer Nationalrat Marcel Dettling, seit 2015, SVP, wiedergewählt
Schwyzer Nationalrat Alois Gmür, seit 2011, CVP, wiedergewähltSchwyzer Nationalrat Alois Gmür, seit 2011, CVP, wiedergewählt
Schwyzer Nationalrätin Petra Gössi, seit 2011, FDP, wiedergewähltSchwyzer Nationalrätin Petra Gössi, seit 2011, FDP, wiedergewählt
Obwaldner Ständerat Erich Ettlin, seit 2015, CVP, in stiller Wahl bestätigtObwaldner Ständerat Erich Ettlin, seit 2015, CVP, in stiller Wahl bestätigt
Obwaldner Nationalrätin Monika Rüegger, seit 2019, SVP, neu gewähltObwaldner Nationalrätin Monika Rüegger, seit 2019, SVP, neu gewählt
Nidwaldner Ständerat Hans Wicki, seit 2015, FDP, in stiller Wahl bestätigtNidwaldner Ständerat Hans Wicki, seit 2015, FDP, in stiller Wahl bestätigt
Nidwaldner Nationalrat Peter Keller, seit 2011, SVP, wiedergewähltNidwaldner Nationalrat Peter Keller, seit 2011, SVP, wiedergewählt
Urner Ständerat Josef Dittli, seit 2015, FDP, wiedergewähltUrner Ständerat Josef Dittli, seit 2015, FDP, wiedergewählt
Urner Ständerätin Heidi Z'graggen, seit 2019, CVP, neu gewähltUrner Ständerätin Heidi Z'graggen, seit 2019, CVP, neu gewählt
Urner Nationalrat Simon Stadler, seit 2019, CVP, neu gewähltUrner Nationalrat Simon Stadler, seit 2019, CVP, neu gewählt
26 Bilder

Sie vertreten die Zentralschweiz in Bern

Monika Rüegger (SVP) - hier beim Interview mit Tele 1 - gewinnt den einzigen Nationalratssitz des Kantons. (Bild: Roger Zbinden, Sarnen, 20. Oktober 2019)Monika Rüegger (SVP) - hier beim Interview mit Tele 1 - gewinnt den einzigen Nationalratssitz des Kantons. (Bild: Roger Zbinden, Sarnen, 20. Oktober 2019)
Regierungsrat Josef Hess überreicht der Siegerin Monika Rüegger zwei Flaschen Obwaldner Staatswein - aus dem Rebberg des unterlegenen Peter Krummenacher. (Bild: Roger Zbinden, Sarnen, 20. Oktober 2019)Regierungsrat Josef Hess überreicht der Siegerin Monika Rüegger zwei Flaschen Obwaldner Staatswein - aus dem Rebberg des unterlegenen Peter Krummenacher. (Bild: Roger Zbinden, Sarnen, 20. Oktober 2019)
Nationalrat Karl Vogler (links) gratuliert Peter Krummenacher (CVP) zum Ergebnis. Dieser hat die Wahl in den Nationalrat mit 87 Stimmen Unterschied verpasst. (Bild: Roger Zbinden, Sarnen, 20. Oktober 2019)Nationalrat Karl Vogler (links) gratuliert Peter Krummenacher (CVP) zum Ergebnis. Dieser hat die Wahl in den Nationalrat mit 87 Stimmen Unterschied verpasst. (Bild: Roger Zbinden, Sarnen, 20. Oktober 2019)
CSP-Fraktionspräsidentin Helen Keiser mit Ständerat Erich Ettlin (Mitte) und dem zurücktretenden Nationalrat Karl Vogler im Gespräch. (Bild: Roger Zbinden, Sarnen, 20. Oktober 2019)CSP-Fraktionspräsidentin Helen Keiser mit Ständerat Erich Ettlin (Mitte) und dem zurücktretenden Nationalrat Karl Vogler im Gespräch. (Bild: Roger Zbinden, Sarnen, 20. Oktober 2019)
Peter Krummenacher (CVP) im Gespräch mit Siegerin Monika Rüegger (SVP). (Bild: Roger Zbinden, Sarnen, 20. Oktober 2019)Peter Krummenacher (CVP) im Gespräch mit Siegerin Monika Rüegger (SVP). (Bild: Roger Zbinden, Sarnen, 20. Oktober 2019)
Die frisch gewählte Obwaldner Nationalrätin Monika Rüegger SVP freut sich über ihre Wahl in den Nationalrat. (Urs Flüeler/Keystone, Sarnen, 20. Oktober 2019)Die frisch gewählte Obwaldner Nationalrätin Monika Rüegger SVP freut sich über ihre Wahl in den Nationalrat. (Urs Flüeler/Keystone, Sarnen, 20. Oktober 2019)
Luke Gasser (parteilos) beim Eintreffen im Rathaus von Sarnen. (Bild: Roger Zbinden, Sarnen, 20. Oktober 2019)Luke Gasser (parteilos) beim Eintreffen im Rathaus von Sarnen. (Bild: Roger Zbinden, Sarnen, 20. Oktober 2019)
Juso-Präsidentin Mirjam Hostetmann (Mitte) mit Kolleginnen im Rathaus. (Bild: Roger Zbinden, Sarnen, 20. Oktober 2019)Juso-Präsidentin Mirjam Hostetmann (Mitte) mit Kolleginnen im Rathaus. (Bild: Roger Zbinden, Sarnen, 20. Oktober 2019)
Raphael Disler, Präsident der CVP Sarnen (links), analysiert mit Kantonalpräsident Bruno von Rotz die Ergebnisse. (Bild: Roger Zbinden, Sarnen, 20. Oktober 2019)Raphael Disler, Präsident der CVP Sarnen (links), analysiert mit Kantonalpräsident Bruno von Rotz die Ergebnisse. (Bild: Roger Zbinden, Sarnen, 20. Oktober 2019)
Deutlich unterlegen: FDP-Kandidat Marco De Col (Mitte) mit Kantonalpräsident Hans-Melk Reinhard. (Bild: Roger Zbinden, Sarnen, 20. Oktober 2019)Deutlich unterlegen: FDP-Kandidat Marco De Col (Mitte) mit Kantonalpräsident Hans-Melk Reinhard. (Bild: Roger Zbinden, Sarnen, 20. Oktober 2019)
10 Bilder

Impressionen vom Wahlsonntag im Kanton Obwalden

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.