Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Nach Verfolgungsfahrt in Alpnach: Mutmassliche Einbrecher weiter auf der Flucht

Am Donnerstag entgingen in Alpnach zwei mutmassliche Einbrecher ihrer Verhaftung, weil sie nach einem Autounfall zu Fuss flüchteten. Bisher sind die beiden noch nicht gefasst, die Kantonspolizei Obwalden fahndet nicht mehr.
Sandra Peter
Das Unfallauto liegt am Donnerstag nach dem Unfall auf dem Wiesland. (Bild: Giulia Jung/ Radio Pilatus)

Das Unfallauto liegt am Donnerstag nach dem Unfall auf dem Wiesland. (Bild: Giulia Jung/ Radio Pilatus)

«Die zwei geflüchteten Personen sind bisher nicht gefasst worden», sagt Christoph Fries, Leiter der Kriminalpolizei Obwalden, auf Anfrage. «Wir sind nicht mehr aktiv am Fahnden. Wir gehen davon aus, dass sie sich die beiden Flüchtigen nicht mehr im Kanton Obwalden aufhalten.»

Auch die verletzte Person befindet sich mittlerweile ausserhalb des Kantons. «Sie befindet sich nicht mehr in Spitalpflege und hält sich derzeit im Kanton Bern auf. Für die weitere Untersuchung ist die Staatsanwaltschaft Bern zuständig», sagte Fries am Freitagabend.

Am Donnerstagabend hatten mutmassliche Einbrecher mit dem Auto auf der A8 aus dem Kanton Obwalden zu flüchten versucht. In Alpnach überschlug sich das Auto. Dabei war eine Person verletzt und beim Auto aufgefunden worden, zwei Personen waren zu Fuss entkommen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.