Neue Brünig-Arena ist auf Kurs

Der Brünig-Schwinget ist der zweitletzte in der heutigen Anlage. Ab 2013 soll die neue Arena bereit sein.

Drucken
Teilen
So sieht die Arena heute aus. (Bild: Robert Hess/Neue OZ)

So sieht die Arena heute aus. (Bild: Robert Hess/Neue OZ)

So sieht die Arena heute aus. (Bild: Robert Hess/Neue OZ)

So sieht die Arena heute aus. (Bild: Robert Hess/Neue OZ)

Die neue Naturarena auf dem Brünig wird ohne Sponsoren finanziert. «Wir haben bisher auf Sponsoren verzichtet und wollen das auch für den Neubau so halten», sagt Baukommissionspräsident Mathias Ming. Man sei mit den Projektplänen auf Kurs. Ming rechnet damit, dass nach dem Schwinget 2012 die Bagger auffahren und dann die neue Arena ein Jahr später für die Schwinger bereitstehen wird. Der diesjährige Schwinget ist somit der Zweitletzte auf der alten Anlage. Die Investitionen sind mit maximal 1,2 Millionen Franken veranschlagt. Parallel zu den Planungsarbeiten werden auch Gespräche mit Heimatschutz- und Umweltorganisationen geführt.

red.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstag in der Neuen Luzerner Zeitung und ihren Regionalausgaben oder als Abonnent kostenlos im E-Paper.