Neue Gastgeberin will im «Rössli» in Stalden mit Fleisch und vegetarischen Gerichten überzeugen

Die Korporation Schwendi hat eine neue Wirtin gefunden. Das Restaurant trägt neu den Namen «z’Rössli – iisi Beiz».

Drucken
Teilen
Petra Schwarzenberger

Petra Schwarzenberger

Bild: PD

(ml) Petra Schwarzenberger aus Sarnen wird als Gastgeberin ab Mitte Juni das einzige Restaurant in der Schwendi mit dem neuen Namen «z’Rössli – iisi Beiz» führen. Damit ist die Korporation Schwendi als Eigentümerin des Restaurants Rössli in Stalden bei ihrer Wirtesuche fündig geworden.

«Meine Leidenschaft für die Gastronomie lebe ich seit meinen Jugendjahren und ich freue mich, gerade in der heutigen, schwierigen Zeit einheimischen, aber auch auswärtigen Gästen ein tolles gastronomisches Erlebnis im wunderbar gestalteten ‹Rössli› zu bieten», berichtet Petra Schwarzenberger. Bei einem zwischenzeitlichen beruflichen Einsatz in der Schwendi habe sie viel positive Energie erfahren. «Die Möglichkeit, in eine Betriebsgesellschaft einzutreten und das Engagement von der Korporation als Eigentümerin haben mich ausserdem überzeugt, mich hier einzusetzen.»

Die in Sarnen wohnhafte Schwarzenberger verbrachte in letzter Zeit beruflich einige Jahre in Ob- und Nidwalden und hat vor kurzem den Lehrgang Wein-Sommelier erfolgreich abgeschlossen. Im Hintergrund wird die neue Gastgeberin von Peter Isenegger und Nadia Filardo (Firma Lurest AG) als Geschäftspartner unterstützt.

Kulinarisch wird unter dem Slogan «Steak and More» Gewicht auf Fleischgerichte gelegt. «Mit dem ‹More› im Slogan versprechen wir unseren vegetarischen Gästen, dass auch sie zum Genuss kommen werden», erklärt die motivierte Gastgeberin. Wichtig sei für sie, dass möglichst einheimische und saisonale Produkte verwendet werden.