Neue Gemeinderäte in Obwaldner Gemeinden

Bei den Gemeinderatswahlen in Alpnach, Giswil, Sachseln und Sarnen erhielten zwei Mal die Kandidaten der CSP und der CVP die meisten Stimmen. In Sachseln muss in einem zweiten Wahlgang noch ein Sitz besetzt werden.

Drucken
Teilen
Im Gemeindehaus Giswil zählen Bernadette Köchli und Kurt Slanzi die Stimmen aus. (Bild: Adrian Venetz / Neue OZ)

Im Gemeindehaus Giswil zählen Bernadette Köchli und Kurt Slanzi die Stimmen aus. (Bild: Adrian Venetz / Neue OZ)

In der Gemeinde Alpnach setzte sich Sybille Wallimann (CSP) mit 1525 Stimmen durch. Kathrin Dönni (CVP) erhielt mit 1508 die zweitmeisten Stimmen. Ebenfalls gewählt sind Thomas Küchler (FDP / die Liberalen) mit 1353 Stimmen und Remo Küchler (CVP) mit 1247 Stimmen. Auch der parteilose Überraschungskandidat Thomas Wallimann hat sich mit 1071 Stimmen durchsetzen können. Nicht gewählt wurden die zwei von der CVP neu gesetzten Kandidaten Marcel Moser (719 Stimmen) und Rolf Spichtig-Vigano (649 Stimmen).

Wie bereits 2008 kandidierten in Giswil insgesamt neun Kandidaten für einen Sitz im Einwohnergemeinderat. Die meisten Stimmen (1115) erhielt Helen Müller (CVP). Der Unternehmer André Strasser-Arnet (FDP) erhielt 1090 und somit die zweitmeisten Stimmen. Ebenfalls die Tausender-Marke knackte Peter Burch mit 1042 Stimmen. Doris Ming (CSP, 898 Stimmen), Thomas Burch (822 Stimmen) und Beat von Wyl (SP, 804 Stimmen) haben ebenfalls den Sprung in den Gemeinderat geschafft. Nicht erreicht haben das absolute Mehr von 692 Stimmen Kurt Keller (581 Stimmen), Franz Odermatt (535 Stimmen) und René Ming (529 Stimmen).

Alpnach: Kathrin Dönni, CVP, bisher. (Bild: PD)
45 Bilder
Alpnach: Remo Küchler, CVP, bisher. (Bild: PD)
Alpnach: Thomas Küchler, FDP, bisher. (Bild: PD)
Alpnach: Sibylle Wallimann, CVP, bisher. (Bild: PD)
Alpnach: Thomas Wallimann, CVP/parteilos, neu, Gemeindepräsident. (Bild: PD)
Engelberg: Martin Odermatt, SVP, bisher, Gemeindepräsident. (Bild: PD)
Engelberg: Seppi Hainbuchner, SP, bisher. (Bild: PD)
Engelberg: Alex Höchli, CVP, bisher. (Bild: PD)
Engelberg: Gerold Hurschler, SVP, bisher. (Bild: PD)
Engelberg: Klaus Hurschler, CVP, bisher. (Bild: PD)
Engelberg: Hubert Mathis, FDP, bisher. (Bild: PD)
Engelberg: Brigitta Naef, CVP, bisher. (Bild: PD)
Giswil: Thomas Burch, IG Landschaft, neu (Bild: PD)
Giswil: Beat von Wyl, SP, neu (Bild: PD)
Giswil: Peter Burch, CVP, bisher. (Bild: PD)
Giswil: Doris Ming, CVP, bisher. (Bild: PD)
Giswil: Helen Müller, CVP, bisher. (Bild: PD)
Giswil: André Strasser, FDP, bisher. (Bild: PD)
Kerns: Daniel Blättler, SVP, bisher. (Bild: PD)
Kerns: Sonnie Burch, CVP, bisher. (Bild: PD)
Kerns: Marco de Col, FDP, bisher. (Bild: PD)
Kerns: Roland Küchler, CVP, bisher. (Bild: PD)
Kerns: Beat von Deschwanden, SVP, neu (Bild: PD)
Kerns: André Windlin, FDP, bisher, Gemeindepräsident. (Bild: PD)
Kerns: Ruedi Windlin, CVP, bisher. (Bild: PD)
Lungern: Bruno Bürgi, SVP, bisher. (Bild: PD)
Lungern: Martin Gasser, FDP, bisher. (Bild: PD)
Lungern: Susanne Imfeld, CVP, bisher (Bild: PD)
Lungern: Karl Inäbnit, CVP, bisher. (Bild: PD)
Lungern: Josef Vogler, CVP, bisher, Gemeindepräsident. (Bild: PD)
Lungern: Monika Vogler, FDP, bisher. (Bild: PD)
Lungern: Pia Vogler, CSP, bisher. (Bild: PD)
Sachseln: Karl Kiser, FDP, neu. (Bild: PD)
Sachseln: Trudy Odermatt, CVP, bisher. (Bild: PD)
Sachseln: Pius Rüttimann, CSP, bisher. (Bild: PD)
Sachseln: Niklaus Theiler, CVP, bisher. (Bild: PD)
Sarnen: Manfred Iten, CSP, bisher, Gemeindepräsident. (Bild: PD)
Sachseln: Paul Vogler, CVP, bisher. (Bild: PD)
Sachseln: Anton Amrhein, FDP, neu. (Bild: PD)
Sarnen: Jürg Berlinger, CVP, neu (Bild: PD)
Sarnen: Anna Kathriner, CVP, bisher. (Bild: PD)
Sarnen: Paul Küchler, CVP, bisher. (Bild: PD)
Sarnen: Beat Odermatt, FDP, bisher. (Bild: PD)
Sarnen: Manuela von Ah, SP, bisher. (Bild: PD)
Sarnen: Marcus Wälti, SVP, neu (Bild: PD)

Alpnach: Kathrin Dönni, CVP, bisher. (Bild: PD)

In Sachseln waren die drei amtsältesten Mitglieder, Margrit Freivogel (CVP), Werner Dreyer (FDP) und Markus Lögler (FDP) zu ersetzen. Bisher haben nur sechs Kandidaten das absolute Mehr erreicht, womit ein zweiter Wahlgang notwendig ist. Mit 1505 Stimmen setzte sich Trudy Odermatt (CVP) durch. Der Landwirt und Kantonsrat Paul Vogler wurde mit 1439 Stimmen in den Gemeinderat gewählt. Am drittmeisten Stimmen (1396) erhielt Pius Rüttimann (CSP). Die restlichen drei Sitze belegen Niklaus Theiler (1346 Stimmen), Anton Amrhein (FDP, 1258 Stimmen) und Karl Kiser (1102 Stimmen). Das absolute Mehr von 876 Stimmen nicht erreicht haben bisher Roger Anderhalden (854 Stimmen), Florian Spichtig (758 Stimmen) und Ueli Fischer (612 Stimmen).

Mit seinem kurzfristigen Rücktritt löste der Finanzchef Hansruedi Gwerder in Sarnen Hektik im Wahlkampf aus. Im Vorfeld sah es nach einer stillen Wahl aus, bis die CVP in letzter Minute Jürg Berlinger nominierte. Iten Manfried (CSP) erhielt mit 2966 die meisten Stimmen. Auf knapp 300 Stimmen weniger (2700 Stimmen) kam der Kantonsrat Paul Küchler. Dicht dahinter mit nur sieben Stimmen weniger ist Beat Odermatt (FDP). Ebenfalls gewählt sind Anna Kathriner (CVP, 2446 Stimmen), Manuela von Ah (SP, 2241 Stimmen), Jürg Berlinger (2152 Stimmen) und Marcus Wälti (SVP, 1975 Stimmen). Nicht gewählt ist Uschi de Haan mit 1158 Stimmen.

In den restlichen drei Obwaldner Gemeinden Lungern, Engelberg und Kerns sind die Mitglieder der Gemeinderäte bereits bestätigt beziehungsweise in stiller Wahl bestimmt worden, weil es nicht mehr Kandidaten als Sitze gab.

chg