NEUE HOTELS: Ein Südafrikaner investiert auf der Frutt

Die Eberli-Baugruppe holt für ihre geplanten Frutt-Hotels einen Investor aus Südafrika. Wie seriös ist er?

Drucken
Teilen
Visualisierung des neuen Hotels Melchsee (ehemals Reinhard). (Bild pd)

Visualisierung des neuen Hotels Melchsee (ehemals Reinhard). (Bild pd)

Clive Venning heisst der 50-jährige Mann, der sich an den beiden neuen Viersternehotels «Lodge & Spa» und Hotel Melchsee auf Melchsee-Frutt beteiligt. Investiert werden in die beiden Häuser 75 Millionen Franken.

Bauherrin ist die Eberli Generalunternehmung in Sarnen, die auch das neue FCL-Stadion in Luzern mitbaut. «Clive Venning übernimmt jenen Teil der Investition, den wir nicht selber finanzieren können», sagt Eberli-Verwaltungsratspräsident Toni Bucher. Wie viel das sein wird, gibt er nicht an. Es stellt sich nun die Frage, wie ernst es der Frutt-Investor meint. Der frühere Engelberger Hotelier Geni Hess kennt Venning schon lange und hat ihn vermittelt. «Ich habe vollstes Vertrauen in diese Person», sagt Hess. Das «Reinhard» soll im Herbst abgerissen werden, Eröffnung der neuen Hotels soll Ende 2010 und 2011 sein.

Markus von Rotz

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Sonntag in der «Zentralschweiz am Sonntag».