Neuer Schwung für Brünig Outdoor

Mit dem Projekt eines Aussichtsrestaurants oberhalb von Lungern geht es nach einem Marschhalt weiter. Initiant Bruno Birrer will nächstes Jahr mit dem Bau beginnen.

Drucken
Teilen
Touristen geniessen die Aussicht beim «Chälrütirank». (Bild: Robert Hess / Neue OZ)

Touristen geniessen die Aussicht beim «Chälrütirank». (Bild: Robert Hess / Neue OZ)

Beim beliebten Aussichtspunkt beim «Chälrütirank» auf der Brünig-Passstrasse soll eine Aussichtsterrasse mit Restaurant, Toiletten und einem Laden mit regionalen Produkten entstehen. Ebenfalls geplant sind neue Parkplätze. Das 5-Millionen-Projekt des Obwaldner Unternehmers Bruno Birrer ist nicht neu. Doch Birrer hatte es auf Eis gelegt, nachdem bekannt geworden war, dass der Bund die Zweckmässigkeit eines Strassentunnels durch den Brünig abklärt.

«Ich will 2012 mit dem Bau beginnen», sagt nun aber der Brünig Outdoor-Initiant gegenüber unserer Zeitung. Der Tunnel werde gemäss seinen Abklärungen frühestens in 20 Jahren eröffnet. Dieser Zeitraum reiche für einen positiven unternehmerischen Entscheid.

Robert Hess

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Obwaldner Zeitung oder als AbonnentIn kostenlos im E-Paper.