Niederlage für die Obwaldner Kantonalbank

Drucken
Teilen

War das glänzende Geschäftsergebnis 2017 der OKB für die rund 1400 anwesenden Partizipanten am Samstag ein schöner Grund zum Feiern, musste die OKB selber eine Niederlage verdauen. Am Vorabend hatte nämlich das Eishockeyteam der OKB in Engelberg gegen das Team der NKB den seit einigen Jahren traditionellen Match der Rivalen erstmals verloren. «Und zwar gleich mit einer Klatsche», scherzte Moderatorin Michèle Schönbächler zu Beginn der Versammlung, «7 zu 17 lautete das Resultat zu Gunsten des NKB-Teams.» CEO Bruno Thürig nahm in seinem Schlusswort die Verantwortung für die Niederlage auf sich und beorderte das Team in einem nicht ganz ernsten Tonfall für Montag früh zu einem Spezialtraining in die «Valascia» in Ambri. (rh)