Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

NOVUM: Schule «La Balera» lädt in Alpnach zum Tanz

Nun hat auch Obwalden eine Tanzschule. Michela Bernasconi hat sich damit einen Lebenstraum erfüllt. Ums Geld gehts ihr nicht.
Erste Paare haben bereits das Tanzbein geschwungen. (Bild Izedin Arnautovic/Neue OZ)

Erste Paare haben bereits das Tanzbein geschwungen. (Bild Izedin Arnautovic/Neue OZ)

Tanzen ist Michela Bernasconis Leben. Das ist nicht zu übersehen und vor allem nicht zu überhören. Musik, quer durch alle Stilrichtungen hindurch, erfüllt den 108 Quadratmeter grossen Raum an der Chilcherlistrasse 1 in Alpnach Dorf. Hier, wo noch vor wenigen Wochen ein Unternehmen sein Büro hatte, schwingen ab Sonntag Tanzschüler das Tanzbein – in Michela Bernasconis erster eigener Tanzschule La Balera. Am Freitagabend wurde die Eröffnung gefeiert. Damit hat sich die 48-Jährige einen Lebenstraum erfüllt.

Nachdem sie bisher als Aussendienstmitarbeiterin und kaufmännische Angestellte ihren Lebensunterhalt verdient hatte, hat sie nun den Sprung in die Selbstständigkeit gewagt – ideell und finanziell unterstützt von ihrem zukünftigen Ehemann. «150 Tanzschüler wären eine Wunschzahl. Doch der Profit steht bei mir nicht an erster Stelle. «Tanzen ist für mich pure Leidenschaft. Ich bin eben ein bisschen verrückt, wie es sich für die Branche gehört», lacht sie.

Matthias Piazza

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag in der Neuen Obwaldner Zeitung.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.