OBWALDEN: Alpnach neu mit neun Kantonsratssitzen

Im Kantonsrat gewinnt Alpnach definitiv einen Sitz. Über die Klinge springen muss Giswil.

Drucken
Teilen
Alpnach hat neu neun statt acht Kantonsratssitze. (Bild: Corinne Glanzmann / Neue OZ)

Alpnach hat neu neun statt acht Kantonsratssitze. (Bild: Corinne Glanzmann / Neue OZ)

Alpnach wird nach den Gesamterneuerungswahlen 2014 neu neun Mandate inne haben, Giswil nur noch fünf. Bei den anderen Gemeinden ändere sich nichts, teilte die Staatskanzlei am Donnerstag mit.

Die Zahl der Sitze pro Gemeinde wird auf Basis der Einwohnerzahl festgelegt. Die grösste Abordnung hat Sarnen mit 15 Sitzen, danach folgen Kerns und Alpnach mit neun, Sachseln mit sieben, Engelberg mit sechs und Giswil mit 5 Vertretern. Die kleinste Gemeinde im Kanton Obwalden ist Lungern mit 4 Mandaten. Der Kantonsrat zählt total 55 Sitze.

Der neue Regierungsrat und das neue Parlament werden am 9. März 2014 gewählt. Ein allfälliger zweiter Wahlgang ist für den 6. April vorgesehen. Die Wahlvorschläge müssen bis am 27. Januar 17.00 Uhr bei der Staatskanzlei eingereicht werden. (sda/rem)