OBWALDEN: Auf ihre goldene Hochzeit müssen sie 196 Jahre warten

Regula und Andi Zurgilgen sind seit vier Jahren verheiratet. Morgen feiern sie ihren ersten Hochzeitstag – und ein spezielles Jubiläum.

Adrian Venetz
Drucken
Teilen
Seit vier Jahren eine Ehepaar: Regula und Andi Zurgilgen-Enz aus Giswil mit ihren Kindern Laura (1) und Lena (3). (Bild Corinne Glanzmann)

Seit vier Jahren eine Ehepaar: Regula und Andi Zurgilgen-Enz aus Giswil mit ihren Kindern Laura (1) und Lena (3). (Bild Corinne Glanzmann)

Nein, es war kein Missgeschick: Regula (27) und Andi (28) Zurgilgen-Enz hatten sich ganz bewusst dafür entschieden, an einem Schalttag zu heiraten. Und wer es nicht glaubt, dem zeigen die beiden Giswiler die Urkunde vom Obwaldner Zivilstandsamt: Am Mittwoch, 29. Februar 2012, wurden sie getraut.

Wie kommt man auf so eine Idee? «Früher, als mich die Kollegen gefragt haben, wann ich denn endlich heirate, sagte ich immer als Jux: am 29. Februar», so Andi Zurgilgen. Seine Frau erinnert sich: «Im Winter 2011, als unsere Tochter Lena unterwegs war, haben wir uns tatsächlich für dieses Datum entschieden. Es war eher ein spontaner Entscheid, auf den wir heute stolz sind.»

Mussten sich einige Sprüche anhören

«Beim Standesamt haben sie natürlich schon geschmunzelt, als wir uns für dieses Datum anmeldeten», sagt Regula Zurgilgen. Und aus dem Freundes- und Familienkreis kamen nicht unerwartet einige Sprüche: Heiraten an einem Schalttag sei für den Ehemann ein grosser Segen – er müsse nur alle vier Jahre an den Hochzeitstag und an den Blumenstrauss denken. «Da gab es natürlich einiges zu lachen und zu scherzen», so Andi Zurgilgen.

Auch wenn ihr Hochzeitstag an drei von vier Jahren in der Agenda fehlt, verzichtet das Duo nicht gänzlich auf die Romantik. «Bisher sind wir einen Tag davor oder danach gemeinsam essen gegangen.» Und den Tag ihrer kirchlichen Hochzeit am 4. Mai 2013 können sie ja auch noch feiern. Für ihren ersten «echten» Hochzeitstag morgen Montag haben sie aber nichts Grosses vor. «Wir schauen mal, was uns der Tag bringt, und lassen uns überraschen», sagen sie zueinander und lachen. Sie können übrigens ein weiteres kleines Jubiläum feiern: Seit zehn Jahren sind die beiden ein Liebespaar.

Während Daten mit «Schnapszahlen» – zum Beispiel der 6. 6. 2016 – bei heiratswilligen Pärchen besonders beliebt sind, steht ein Schalttag offenbar nicht besonders hoch im Kurs. Beim Zivilstandsamt in Obwalden gibt sich morgen Montag kein Pärchen das Jawort, auch in Nidwalden sind keine Anmeldungen eingegangen, wie es auf Anfrage heisst. Immerhin: Im regionalen Zivilstandsamt der Stadt Luzern werden am 29. Februar 2016 zwei Liebende den Bund der Ehe schliessen.

Adrian Venetz