OBWALDEN: Bädertradition wird neu belebt

Im Hotel Wilerbad am Sarnersee wird an eine alte Bädertradition angeknüpft. 8,5 Millionen Franken wurde in ein Spa investiert.

Romano Cuonz
Merken
Drucken
Teilen
Hoteliere Renate Stocker (links) und Spa-Leiterin Diana Bircher im Spa-Bereich des Seehotels Wilerbad in Wilen. (Bild: Corinne Glanzmann /Neue OZ)

Hoteliere Renate Stocker (links) und Spa-Leiterin Diana Bircher im Spa-Bereich des Seehotels Wilerbad in Wilen. (Bild: Corinne Glanzmann /Neue OZ)

1605 wurde das Schwefelbad zu Wilen erstmals protokollarisch erwähnt. 1819 wurde die Quelle neu gefasst. Von nun an war das Wilerbad eine Heilbadeanstalt mit Raum für 20 Gäste, welche auf Laubsäcken nächtigten. Später erwarb das Bad einen zweifelhaften Ruf, so dass der Kirchenrat 1881 verfügte, es dürfe nur noch «Most und Bränz (Schnaps)» ausgeschenkt werden. Nun – 400 Jahre nach Entdeckung der versiegten Quelle – wurden 8,5 Millionen Franken für den Neubau des grosszügigen Wilerbad Spa aufgewendet und 2,5 Millionen in Spa-Suiten und einen Panorama-Seminarraum investiert.

Oase ersetzt Badekästen

Wo einst vier kleine, primitive Badekabinen und -kästen standen, breitet sich heute eine Oase von Wellness-Angeboten mit Fünfstern-Qualität aus. Den Sarner Architekten Monika und Eugen Imhof ist auf 1300 Quadratmetern ein Meisterwerk gelungen. Hier kann man von klassischen Massagen über Gewebe- und Aromaöl- bis hin zu fernöstlichen Klangschalenmassagen, die punkto Entspannung Wunder wirken sollen, praktisch alles buchen, was heute bekannt und gefragt ist. Im zweiten Stock locken ein Solebad, Sprudeldüsen und eine Bio Sauna sowie eine finnische Sauna und ein Barfusspfad zwischen Bäumen hindurch.

Der umgebaute Spa-Bereich im Seehotel Wilerbad in Wilen am Sarnersee ist 1300 Quadratmeter gross. (Bild: Corinne Glanzmann / Neue OZ)
14 Bilder
Hoteliere Renate Stocker (links) und Spa-Leiterin Diana Bircher im umgebauten Spa-Bereich. (Bild: Corinne Glanzmann / Neue OZ)
Das 4-Sterne-Seehotel ist bekannt und mehrfach ausgezeichnet für seine Tagungsräume. Jetzt erhält das Hotel auch noch einen Spa-Bereich. (Bild: Corinne Glanzmann / Neue OZ)
Ein Aussenpool lädt zum Baden ein. (Bild: Corinne Glanzmann / Neue OZ)
Innenpool (Bild: Corinne Glanzmann / Neue OZ)
Loungebereich (Bild: Corinne Glanzmann / Neue OZ)
Fitnessbereich (Bild: Corinne Glanzmann / Neue OZ)
Massageraum (Bild: Corinne Glanzmann / Neue OZ)
Massageraum (Bild: Corinne Glanzmann / Neue OZ)
Duschbereich (Bild: Corinne Glanzmann / Neue OZ)
Sauna (Bild: Corinne Glanzmann / Neue OZ)
Sauna (Bild: Corinne Glanzmann / Neue OZ)
Hoteliere Renate Stocker (links) und Spa-Leiterin Diana Bircher (Bild: Corinne Glanzmann / Neue OZ)
Hoteliere Renate Stocker (Bild: Corinne Glanzmann / Neue OZ)

Der umgebaute Spa-Bereich im Seehotel Wilerbad in Wilen am Sarnersee ist 1300 Quadratmeter gross. (Bild: Corinne Glanzmann / Neue OZ)

Das Wilerbad Spa ist täglich von 9 bis 20 Uhr geöffnet und auch für Tagesgäste zugänglich. Details: www.wilerbad.ch

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in dRomano er Neuen Obwaldner Zeitung oder als Abonnent/in kostenlos im E-Paper.