Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

OBWALDEN: Bäume hielten Sturmtief nicht stand

Auch im Kanton Obwalden sorgte der Sturm «Burglind» für Schäden. Mehrere Strassen waren vorübergehend gesperrt. In Alpnachstad stürzte ein Baum auf ein Haus.
Aufräumarbeiten am Brünig-Pass. (Bild: Kantonspolizei Obwalden)

Aufräumarbeiten am Brünig-Pass. (Bild: Kantonspolizei Obwalden)

Am Mittwoch fegte der Sturm «Burghild» auch durch Obwalden. Wegen umgestürzter Bäume und geknickten Ästen waren am Mittwoch mehrere Strassen im Kanton Obwalden vorübergehend gesperrt:

  • A8 in Sarnen: Kurze Zeit gesperrt
  • Brünigstrasse Lungern - Brünigpass: Vorübergehend gesperrt
  • Engelbergerstrasse Grafenort - Engelberg: Mehrere Stunden gesperrt
  • Melchtalerstrasse St. Niklausen - Melchtal: Eine Stunde gesperrt

A8 in Sarnen: Kurze Zeit gesperrt

Brünigstrasse Lungern - Brünigpass: Vorübergehend gesperrt

Engelbergerstrasse Grafenort - Engelberg: Mehrere Stunden gesperrt

Melchtalerstrasse St. Niklausen - Melchtal: Eine Stunde gesperrt

Zusätzlich waren mehrere kleinere Waldstrassen und Waldwege durch Bäume oder Äste blockiert.

In Alpnachstad stürzte ein Baum auf ein Hausdach. Dabei entstand gemäss der Kantonspolizei Obwalden erheblicher Sachschaden. Insgesamt gingen bei der Kantonspolizei Obwalden rund 150 Meldungen ein.

Die Gemeindefeuerwehren, die Stützpunktfeuerwehr sowie die Strassenunterhalts- und Forstdienste standen und stehen teilweise nach wie vor im Einsatz.


pd/spe

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.