Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

OBWALDEN: Bagger stand still – doch die Lehrlinge krampften weiter

Vergangene Woche schufteten 15 Lehrlinge oberhalb Lungerns. Die Kühe werden es ihnen danken.
Der Viehweg führt durch steiles Waldgelände. (Bild: PD)

Der Viehweg führt durch steiles Waldgelände. (Bild: PD)

Die Lernenden-Projektwoche der Lungerer Firmen Gasser Felstechnik AG, HP Gasser AG und Sutter Fahrzeugbau AG fand dieses Jahr beim Chrummelbach oberhalb von Lungern statt. Die insgesamt 15 Auszubildenden hatten eine anspruchsvoll Auf­gabe zu erledigen: Sie erstellten einen 350 Meter langen Viehweg durch steiles Waldgelände. Dank dieses Wegs können die Kühe künftig unterhalb von Chrummelbach bis zur Alp Fäschflüe laufen.

Wille, Teamgeist und Zusammenhalt seien nötig gewesen für diesen Kraftakt im Wald, schreiben die Teilnehmer der Projektwoche in ihrem Erlebnisbericht. Zur Verfügung standen ihnen – neben Pickel und Schaufel – ein Kleinbagger und ein Raupendumper. Die grösste Herausforderung war es, die vielen Wurzeln und Steinblöcke zu beseitigen. «Diese anspruchsvolle Aufgabe wurde unserem treuen Begleiter, dem Bagger, zum Verhängnis. Denn der kam nach rund 100 Metern nicht mehr weiter, und wir mussten die restlichen 250 Meter komplett von Hand ausheben. War das eine Knochenarbeit!» Die Projektwoche sei aber nicht nur zur harten Arbeit da. Sie diene auch dazu, dass sich die Lernenden untereinander besser kennen lernen. «Es herrschte stets eine sehr gute Stimmung – trotz Internet-Entzug», so das augenzwinkernde Fazit. (pd/red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.