Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

OBWALDEN: Begeisterung über Skatepark in Sarnen hält unvermindert an

Vor zehn Jahren wurde in Sarnen der erste Skatepark dieser Grösse in der Zentralschweiz eröffnet. Auch heute kommen Jugendliche teils von weit her, um hier ihrem Hobby zu frönen. Die Anlage zieht aber auch Vandalen an.
Patricia Helfenstein
Co-Vereinspräsident Herbert Dillier auf der Anlage in Sarnen. (Bild: Izedin Arnautovic (Sarnen, 24. März 2018))

Co-Vereinspräsident Herbert Dillier auf der Anlage in Sarnen. (Bild: Izedin Arnautovic (Sarnen, 24. März 2018))

Patricia Helfenstein

redaktion@obwaldnerzeitung.ch

Der letzte Schnee auf dem Skatepark ist geschmolzen und die Sonne zieht an diesem herrlichen Frühlingstag die ersten Jugendlichen an, die nun wieder regelmässig hier anzutreffen sein werden. Mit ihren BMX, Skateboards und Scooters fahren und springen sie über die Anlage. Auch zehn Jahre nach der Eröffnung des Skateparks auf dem ehemaligen Parkplatz Wijer hält die Begeisterung an. Jérôme Muff (16) aus Zug findet den Park einfach cool. «Auch die Lage so nahe am See ist super. Wenn man im Sommer hier ist, kann man danach im Sarnersee schwimmen gehen», sagt er und schwingt sich wieder auf sein BMX-Rad.

Elia Durrer (12) aus Kerns und Jean-Luc Frei (12) aus Wolfenschiessen sind auf dem Park, um Parkour zu üben. Die beiden versuchen dabei, nur mit den Fähigkeiten des eigenen Körpers möglichst schnell von A nach B zu gelangen. In Siedlungsgebieten sieht man Parkour-Sportler waghalsige Sprünge, Saltos und Rollen machen. Claudio Häfliger (18) aus Emmenbrücke ist fast jedes Wochenende im Park. Zusammen mit seinen Freunden, die aus verschiedenen Luzerner Gemeinden kommen, geniesst er die tolle Anlage. «In der Zentralschweiz gibt es nur noch in Hitzkirch und Küssnacht Skateparks, und die sind viel kleiner als der hier», erzählt Häfliger.

Verein ist für den Unterhalt verantwortlich

Herbert Dillier (39), Co-Präsident des Vereins Skatepark Obwalden, ist an diesem sonnigen Tag auch auf der Anlage. Er bringt verstopfte Toiletten in Ordnung und räumt herumliegende Sachen weg. «Der Skatepark ist definitiv eine tolle Sache», sagt er. «Schade ist nur, dass Vandalen unsere Anlage nicht verschonen.» Der Park werde auch von Leuten aufgesucht, die hier nicht Sport treiben wollen. Kürzlich sei die Toilettentüre beschädigt und die WC-Schüssel demoliert worden. Auch die Box mit dem Reinigungsmaterial wurde kaputt gemacht. Der Verein Skatepark Obwalden ist für den Unterhalt zuständig. «Wir erhalten von der Gemeinde jedes Jahr einen Beitrag von 1500 Franken», erklärt Herbert Dillier. Was darüber hinaus geht, berappt der Verein mit seinen Mitgliederbeiträgen. «Vielen Besuchern ist nicht bewusst, dass für den Unterhalt ein Verein aufkommt, der sie sehr gerne in seinen Reihen willkommen heissen würde.» Jedes Mitglied trage zum Erhalt des Skateparks bei.

Derweil braust der Giswiler Vito Amgarten (19) mit seinem Bike daher und meint: «Die Anlage ist toll! Es ist auch super, dass wir am Abend Licht haben und so länger trainieren können.» Bei all den verschiedenen Sportarten, die im Park ausgeführt werden, geht es eigentlich immer friedlich zu und her. Man respektiert einander und wartet auch mal, bis der andere seine Session beendet hat. «Nur die jüngsten Benutzer – die Kinder – sind manchmal etwas gefährlich, weil sie zu wenig auf die anderen schauen oder sich der Risiken nicht bewusst sind. Aber da muss man halt einfach etwas Rücksicht nehmen, und dann geht das schon» sagt Jérôme Muff. Verschiedene Freizeitaktivitäten und Sozialkompetenz – im Skatepark in Sarnen kann beides trainiert werden.

Hinweis
Infos:www.skateparkobwalden.ch.

Skatepark Sarnen 10 Jahre Jubiläum, Jerome Muff // Fotograf: Izedin Arnautovic (Sarnen, 24.03.18) (Bild: Izedin Arnautovic (Sarnen, 24. März 2018))

Skatepark Sarnen 10 Jahre Jubiläum, Jerome Muff // Fotograf: Izedin Arnautovic (Sarnen, 24.03.18) (Bild: Izedin Arnautovic (Sarnen, 24. März 2018))

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.