OBWALDEN: Die Beschlüsse des Obwaldner Kantonsrates in Kürze

Am Freitag hat der Obwaldner Kantonsrat getagt. Die Beschlüsse der Sitzung im Überblick.
Der Kantonsrat Obwalden hat am Donnerstag getagt. Im Bild: Der Wahltag im Obwaldner Kantonsrat im Juni 2015. (Bild: Markus von Rotz)

Der Kantonsrat Obwalden hat am Donnerstag getagt. Im Bild: Der Wahltag im Obwaldner Kantonsrat im Juni 2015. (Bild: Markus von Rotz)

Der Obwaldner Kantonsrat hat am Freitag einstimmig für den Betrieb des Historischen Museums in Sarnen ab 2017 einen jährlichen, der Teuerung angepassten Beitrag von 95'000 Franken zugesichert. Das Parlament ermächtigte die Regierung, mit dem Historischen Verein Obwalden eine neue, unbefristete Leistungsvereinbarung über den Betrieb des Hauses abzuschliessen. Der Verein betreibt das Museum im Besitz des Kantons seit 1877.

Des weiteren hat der Rat einstimmig von den Berichten zum Leistungsauftrag der Hochschule Luzern 2013 bis 2015 sowie zumTätigkeitsbericht 2015 der Interparlamentarischen Fachhochschulkommission (IFHK FHZ) Kenntnis genommen.

Des Weiteren wurde eine Interpellation von Walter Wyrsch (CSP) zum hindernisfreien Bauen im Kanton Obwalden behandelt. Er bemängelte, dass es mit der Sensibilisierung für hindernisfreies Bauen für ältere Menschen oder Behinderte teils noch nicht so weit her sei. Als Beispiele nannte er etwa die Zugänglichkeit von Bushaltestellen oder ältere Wohnungen. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.