OBWALDEN: Ein Preis für die vergessenen Trainer

Die FDP Obwalden ehrte am Freitag zahlreiche Trainer für ihr Engagement im Sport.  Die Preise wurden dieses Jahr das erste Mal verliehen.

Drucken
Teilen
Die TrainerInnen des Jahres. (Bild Jonas von Flüe/Neue OZ)

Die TrainerInnen des Jahres. (Bild Jonas von Flüe/Neue OZ)

«Verbindlichkeit, Leistung und Vertrauen sind in einem Team von zentraler Bedeutung.» Daniel Siegenthaler, Leader der Patrouille Suisse, sprach an der Preisverleihung im Hotel Metzgern in Sarnen über seine Arbeit bei der Schweizer Armee und seine Laufbahn als Sportler. «Die wichtigste Person ist dabei der Trainer. Als Vorbild unterstützt, fördert und fordert er sein Team.»

Da der Aufwand der Trainer meist unterschätzt werde und das Lob und die Anerkennung selten zu den tragenden Personen komme, ehrte die FDP Obwalden zahlreiche Trainer für ihre Arbeit in Obwaldner Sportvereinen. In einem Nominationsverfahren waren pro Gemeinde vier Trainer ausgewählt worden, die sich seit mehreren Jahren für die Jugend einsetzen und einen grossen Teil ihrer Freizeit für Trainings und Wettkämpfe opfern. Stellvertretend für alle wurde pro Gemeinde ein Preis verliehen.

Jonas von Flüe

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Ob- und Nidwaldner Zeitung.