OBWALDEN: Etappenhalt wird zum Volksfest

Die Tour de Suisse macht am Wochenende Halt in Sarnen. Sie bringt Logiernächte und rückt das Sarneraatal ins beste Licht. Luftaufnahmen inklusive.

Matthias Piazza
Merken
Drucken
Teilen
Unterwegs in der Zentralschweiz: Die Tour de Suisse gastierte im vergangenen Jahr in Buochs, nun kommt sie nach Sarnen. (Bild Corinne Glanzmann)

Unterwegs in der Zentralschweiz: Die Tour de Suisse gastierte im vergangenen Jahr in Buochs, nun kommt sie nach Sarnen. (Bild Corinne Glanzmann)

Am 15. Juni treffen die Velorennfahrer nach einer harten zweiten Etappe mit vier Alpenpässen in Sarnen ein, bevor es dann am Montag in Richtung Heiden weitergeht. Dass der Obwaldner Hauptort Etappenziel der diesjährigen Tour de Suisse ist, freut nicht zuletzt auch die Hotels – und zwar nicht nur die Sarner. So werden zehn Mannschaften in Hotels in Sarnen, Wilen, Sachseln, Flüeli-Ranft und Engelberg übernachten. Eine Mannschaft wird jeweils in Buochs und Emmetten untergebracht, vier Equipen in Uri, sechs im Kanton Luzern und zwei in Brienz.

Freude bei Touristikern

«Das beschert den Hotels Mehreinnahmen, wenn man bedenkt, dass eine Mannschaft aus 16 bis 20 Personen besteht», meint Markus Bolliger, Geschäftsführer von Obwalden Tourismus und Mitglied des Organisationskomitees. Nicht zu vergessen seien die zusätzlichen Einnahmen, welche der Sportanlass den Restaurationsbetrieben in Lungern, Giswil, Sachseln und Sarnen beschere.

Vor allem aber sorge die Tour de Suisse für unbezahlbare Werbung für die Region – auch dank hoher Medienpräsenz. Über das viertgrösste Profirennen werden TV-Stationen von 132 Ländern berichtet. Das Schweizer Fernsehen überträgt eineinhalb Stunden live.