OBWALDEN: Halbjahresgewinn bleibt konstant

Im Vergleich zum Vorjahr hat sich der Halbjahresgewinn der Obwaldner Kantonalbank nicht verändert. Er beträgt 6,42 Millionen Franken.

Drucken
Teilen

Die Obwaldner Kantonalbank (OKB) hat im ersten Halbjahr 2009 einen Gewinn von 6.42 Millionen Franken erzielt. Dies ist gleich viel wie im ersten Halbjahr 2008, wie die Bank in einer Mitteilung schreibt.

Zum höheren Erfolg führten der Zufluss von Kundengeldern sowie die Steigerung der Kundenausleihen, durch welche sich der Erfolg aus dem Zinsgeschäft erhöhte. Der Erfolg aus dem Handelsgeschäft stieg auf mehr als das Doppelte.

Einen Rückgang verzeichnete die OKB beim Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft.

sab