OBWALDEN: In Sarnen und Sachseln waren Vandalen unterwegs

Zerstörungen und Feuer haben in den vergangenen Nächten in Sarnen und Sachseln Unbekannte hinterlassen. Ob überall die gleichen Vandalen am Werk waren, weiss man noch nicht.

Drucken
Teilen
Mit der Parkplatz-Schranke beim Kantonsspital Sarnen wurde ein Auto beschädigt. (Bild: PD)

Mit der Parkplatz-Schranke beim Kantonsspital Sarnen wurde ein Auto beschädigt. (Bild: PD)

Die Serie von Vandalismus begann in der Nacht auf Samstag: So wurden beim Kreisel Sarnen Süd ein Fahrrad und ein Abfallcontainer auf die Brünigstrasse geworfen. Beim Kantonsspital Obwalden riss die Täterschaft die Schranke der Parkplatzeinfahrt ab und warf diese anschliessend durch die Heckscheibe eines auf dem Parkplatz abgestellten Personenwagens. Zudem wurde beim Bahnhof Sarnen ein Motorfahrrad in Brand gesetzt. In der gleichen Nacht verübte eine unbekannte Täterschaft auch in Sachseln an der Chilchbreitenstrasse verschiedene Sachbeschädigungen. Dabei wurden zwei Briefkästen sowie zwei Gartenzäune beschädigt.

In der Nacht auf Sonntag gab es weitere Beschädigungen: Im Gebiet Grundacher in Sarnen brannte ein Gartenhaus. Eine Polizeipatrouille bemerkte das Feuer und alarmierte die Feuerwehr Sarnen. Der Brand sei schnell unter Kontrolle gebracht worden. Zudem brannte beim Bahnhof Sarnen ein Motorrad.

Die Kantonspolizei fahndet nun nach den Tätern. Sie geht nun insbesondere dem Verdacht nach, ob die drei Brände von denselben Tätern gelegt worden sind. Die Polizei bittet deshalb Personen, die etwas beobachtet haben, sich unter der Telefonnummer 041 666 65 00 zu melden.

pd/cv