OBWALDEN: Jedes zweite Fahrzeug fiel bei Kontrolle durch

Die Polizei hat in Sarnen eine grossangelegte Schwerkehrskontrolle durchgeführt. Sie musste viele Lastwagen- und Bus-Chauffeure beanstanden.

Drucken
Teilen
Ein ausländischer Lastwagen auf der Prüfstrasse in Sarnen. (Bild: Kantonspolizei Obwalden)

Ein ausländischer Lastwagen auf der Prüfstrasse in Sarnen. (Bild: Kantonspolizei Obwalden)

Die Kantonspolizei Obwalden hat am vergangenen Freitag eine grossangelegte Lastwagen- und Buskontrolle durchgeführt. Insgesamt wurden 27 Fahrzeuge, vorwiegend aus dem Ausland, kontrolliert. Die Polizei stellte bei insgesamt 12 Fahrzeugen Mängel fest, wie sie am Dienstag mitteilt. Die Polizei nahm zwei Fahrzeuge aus dem Ausland aus dem Verkehr, weil sie nicht betriebssicher waren. Die Chauffeure mussten hohe Bussen bezahlen. Einige werden bei der Staatsanwaltschaft Obwalden angezeigt.

In der rund fünfstündigen Kontrolle beim Polizeigebäude in Sarnen legte die Polizei den Fokus nebst einer vertieften, technischen Kontrolle auf die Ladung und das Gesamtgewicht, die Einhaltung der Arbeits- und Ruhezeiten und den Zustand der Chauffeure.

pd/rem