OBWALDEN: Junger Raser hält Polizei auf Trab

Kaum hat ein 18-Jähriger seinen Führerausweis gemacht, ist er ihn wegen seiner rücksichtslosen Fahrweise auch schon wieder los.

Drucken
Teilen
Die Polizei stellte das Auto des Rasers sicher. (Symbolbild Luzerner Zeitung)

Die Polizei stellte das Auto des Rasers sicher. (Symbolbild Luzerner Zeitung)

Der 18-Jährige tappte am Freitagabend auf der A8 in Alpnachstad in eine Geschwindigkeitskontrolle. Statt wie erlaubt mit 100 km/h war der Autofahrer mit 139 km/h unterwegs. Wenig später fuhr der Raser laut Polizeimeldung mit massiv übersetzter Geschwindigkeit von Sarnen in Richtung Kerns. Eine Polizeipatrouille habe in letzter Sekunde eine Kollision mit einem Velofahrer verhindern können, heisst es.

Der Neulenker ist an die Staatsanwaltschaft verzeigt worden. Die Polizei (Telefon 041 666 65 00) sucht Zeugen, welche die rasante Fahrweise beobachtet haben. Insbesondere bittet sie die vier Velofahrer, welche die Polizeikontrolle an der Sarnerstrasse mitbekommen haben, sich zu melden. Der Fahrer war mit einem grauen VW Golf 5 auf der Strecke Alpnach – Kägiswil - Sarnen – Kerns unterwegs.

red