Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

OBWALDEN: Neuer Leiter der Ausgleichskasse/IV-Stelle

Der Regierungsrat hat Cajus Läubli als neuen Leiter der Ausgleichskasse/IV-Stelle Obwalden gewählt. Der 44-jährige Betriebsökonom tritt am 1. April 2014 die Nachfolge von Albert Hischier an, der auf diesen Zeitpunkt hin in Pension geht.
Cajus Läubli ist ab April 2014 neuer Leiter der Ausgleichskasse/IV-Stelle Obwalden. (Bild: pd)

Cajus Läubli ist ab April 2014 neuer Leiter der Ausgleichskasse/IV-Stelle Obwalden. (Bild: pd)

Cajus Läubli hat in Luzern an der Fachhochschule das Diplom als Betriebsökonom erworben und letztes Jahr das Nachdiplomstudium als Master of Advanced Studies in Sozialversicherungsmanagement an der Hochschule Luzern erfolgreich abgeschlossen.

Nach seinem Eintritt als Sachbearbeiter in die Ausgleichskasse/IV-Stelle Obwalden 1998 übernahm Cajus Läubli 1999 als Teamleiter Beiträge Führungsverantwortung. Durch seine Mitarbeit bei Projekten und als Projektleiter prägte er insbesondere die Organisation und die IT-Landschaft des Unternehmens von Beginn weg mit. 2003 wurde er zum stellvertretenden Leiter ernannt. Cajus Läubli lebt und wohnt in Sarnen. Er ist eng mit der Feldmusik Sarnen verbunden, der er als Präsident vorsteht.

Die neue Aufgabe übernimmt Cajus Läubli per 1. April 2014. Er tritt damit die Nachfolge von Albert Hischier an, der nach zwanzig Jahren als Leiter der Ausgleichskasse/IV-Stelle Obwalden pensioniert wird.

pd/shä

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.