OBWALDEN: Raiffeisenbanken wollen fusionieren

Aus zwei soll eine Raiffeisenbank werden. Damit will man den steigenden Kundenbedürfnissen gerecht werden.

Map
Drucken
Teilen
Ein Raiffeisen-Kunde am Bancomat. (Bild: Themenbild Neue LZ)

Ein Raiffeisen-Kunde am Bancomat. (Bild: Themenbild Neue LZ)

Die Raiffeisenbanken Alpnach-Kerns-Sarnen und Sachseln werden sich 2014 voraussichtlich zusammenschliessen. Der Fahrplan für den Zusammenschluss sieht vor, dass in diesem Jahr die Projektgruppe die Details ausarbeiten und die Bankorganisation und -strategie laufend definiert wird. Im März 2014 sollen die Generalversammlung der Raiffeisenbank Sachseln und die Delegiertenversammlung der Raiffeisenbank Alpnach-Kerns-Sarnen die Zusammenlegung beschliessen. Diese wird rückwirkend per 1. Januar 2014 in Kraft treten. Die neue Bank wird eine Bilanzsumme von rund 900 Millionen Franken ausweisen und rund 13'000 Genossenschaftsmitglieder zählen.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Obwaldner Zeitung oder als AbonnentIn kostenlos im E-Paper.