Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

OBWALDEN: Sachseln führt zweites Kindergartenjahr ein

Die Gemeinde kann das freiwillige, zweite Kindergartenjahr einführen. Das Stimmvolk gab am Sonntag dafür grünes Licht.
Diskutierten zum zweiten Kindergartenjahr (von links): Bernadette Egli Omlin (SP), Beat Hüppi (CSP), Margrit Freivogel Kayser (CVP), Pius Rüttimann, Moderator Josi Halter, Patrick Helfenstein (SVP), Patrick Flühmann (FDP). (Bild: Marion Wannemacher / Neue OZ)

Diskutierten zum zweiten Kindergartenjahr (von links): Bernadette Egli Omlin (SP), Beat Hüppi (CSP), Margrit Freivogel Kayser (CVP), Pius Rüttimann, Moderator Josi Halter, Patrick Helfenstein (SVP), Patrick Flühmann (FDP). (Bild: Marion Wannemacher / Neue OZ)

Alle Gemeinden ausser Sarnen haben das freiwillige zweite Kindergartenjahr im Kanton Obwalden eingeführt. Am Sonntag hat als zweitletzte Gemeinde Sachseln an der Urne grünes Licht für die Einführung gegeben und zwar mit einem Ja-Anteil von 53,6 Prozent. Die Stimmbeteiligung lag bei 57,3 Prozent.

Die Gemeinde rechnet laut Abstimmungs-Botschaft mit Mehrkosten von 290'000 Franken. Die Gemeinde will nun in den kommenden Wochen und Monaten ein konkretes Schulraumprojekt erarbeiten, weil für die Führung eines freiwilligen, zweiten Kindergartenjahres derzeit keine Räume zur Verfügung stehen.

Für allfällige Projektierungs- und Baukredite sind weitere Volksabstimmungen nötig, wobei die Gemeinde prüfen will, ob für die Finanzierung eine Zwecksteuer erforderlich ist. Die Gemeinde kann sich vorstellen, bauliche Provisorien in Container als Übergangslösung zu bauen. Wann das zweite Kindergartenjahr eingeführt ist, ist derzeit noch unklar.

rem

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.