OBWALDEN: Schneekönigin begeistert das junge Publikum

Im Märlitheater Obwalden sorgt die «Schneekönigin» für Spannung. Es ist die erste Aufführung mit Regisseurin Karin Arnold.

Drucken
Teilen
Julian Diller als Kai und Alexandra Anderhalden als die Schneekönigin. (Bild Corinne Glanzmann/Neue NZ)

Julian Diller als Kai und Alexandra Anderhalden als die Schneekönigin. (Bild Corinne Glanzmann/Neue NZ)

Was Karin Arnold, die neue Regisseurin, mit einem jungen, engagierten Bühnenteam und Ensemble an Farben und Effekten auf die Bretter zaubert, ist spannendes, aber stets auch kunstvoll schönes Kindertheater. Mit dem Märchen «Schneekönigin» des dänischen Dichters Hans Christian Andersen bleibt das Märlitheater sich treu: Es lädt Kinder zu einem wenig bekannten Märchen ein.

Als Hauptdarstellerin Gerda ein Abenteuer nach dem andern erlebt, halten die Kinder im Publikum den Atem an. Wenn Räuber ihr Schiff überfallen, fürchten sie sich, wenn ihr die Räubertochter beisteht, strahlen die Augen der Kinder. Wenn der Vorhang fällt, klatschen die Kinder im Saal lange. Ihr Applaus kommt von Herzen. Die Regisseurin Karin Arnold hat für Sarnen zusammen mit der Bühnenbildnerin Nina Langosch, der Musikerin Patricia Burch und der Choreografin Jessica Huber eine Märchenwelt geschaffen.

Romano Cuonz

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Sonntag in der «Zentralschweiz am Sonntag».