Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Luke Gasser soll in Obwalden
Wilhelm Tell verfilmen

Der Schweizer Nationalheld Wilhelm Tell soll im Kino international gross rauskommen. Wenn die Finanzierung des 5-Millionen-Euro-Projekts steht, sollen im Oktober die Dreharbeiten in Obwalden beginnen.
Oliver Mattmann
Lukas Gasser soll bei «Tell - A Story» Regie führen. (Bild: Monika Baechler)

Lukas Gasser soll bei «Tell - A Story» Regie führen. (Bild: Monika Baechler)

Luke Gasser hat schon manchen Streifen gedreht. Nun steht ihm aber das wohl grösste Highlight seiner bisherigen Karriere als Filmemacher bevor. Der Obwaldner soll Regie führen bei einer Verfilmung der Geschichte über Wilhelm Tell. Nach vielen Inszenierungen auf Theater- und Musicalbühnen soll der Schweizer Volksheld nun international in den Kinos gross rauskommen. Dies berichten Tele 1 und Radio Pilatus. «Es rührt mich total, einen so grossen Film machen zu dürfen», sagt Luke Gasser zu seiner neuen Herausforderung. «Eine Idee, die ich schon lange mit mir herumtrage, nimmt nun plötzlich Form und Gestalt an.»

Gemäss den Medienberichten soll der Film «Tell - a story» ein Budget von 5 Millionen Euro aufweisen, hinter der Produktion steckt die Rothenburger Firma Jeridoo. Am Film beteiligen sich auch ein amerikanischer Filmverleih sowie Constantin Films als Co-Produzent. Der Film sei bereits mehr oder weniger finanziert – durch private Investoren aus Deutschland, Amerika und Italien. «Tell - a story» ist für Schweizer Verhältnisse ein Riesenprojekt, entsprechend hoch dürften die Erwartungen der Filmkritiker und der Zuschauer sein. Der erste Eindruck, den Philipp Portmann an Fronleichnam von den Dreharbeiten im Brünigwald für den Trailer gewonnen hat, stimmt den Tele-1-Filmexperten zuversichtlich: «Wenn es in diesem Stil weitergeht, könnte der Film durchaus international eine Chance haben, speziell im asiatischen Raum, wo solche Filme gefragt sind.»

Impressionen von den Dreharbeiten im Brünigwald für den Film-Trailer von «Tell - A Story», bei dem der Obwaldner Luke Gasser Regie führen soll. (Bild: Monika Baechler)
Impressionen von den Dreharbeiten im Brünigwald für den Film-Trailer von «Tell - A Story», bei dem der Obwaldner Luke Gasser Regie führen soll. (Bild: Monika Baechler)
Impressionen von den Dreharbeiten im Brünigwald für den Film-Trailer von «Tell - A Story», bei dem der Obwaldner Luke Gasser Regie führen soll. (Bild: Monika Baechler)
Impressionen von den Dreharbeiten im Brünigwald für den Film-Trailer von «Tell - A Story», bei dem der Obwaldner Luke Gasser Regie führen soll. (Bild: Monika Baechler)
Impressionen von den Dreharbeiten im Brünigwald für den Film-Trailer von «Tell - A Story», bei dem der Obwaldner Luke Gasser Regie führen soll. (Bild: Monika Baechler)
Impressionen von den Dreharbeiten im Brünigwald für den Film-Trailer von «Tell - A Story», bei dem der Obwaldner Luke Gasser Regie führen soll. (Bild: Monika Baechler)
Impressionen von den Dreharbeiten im Brünigwald für den Film-Trailer von «Tell - A Story», bei dem der Obwaldner Luke Gasser Regie führen soll. (Bild: Monika Baechler)
Impressionen von den Dreharbeiten im Brünigwald für den Film-Trailer von «Tell - A Story», bei dem der Obwaldner Luke Gasser Regie führen soll. (Bild: Monika Baechler)
Impressionen von den Dreharbeiten im Brünigwald für den Film-Trailer von «Tell - A Story», bei dem der Obwaldner Luke Gasser Regie führen soll. (Bild: Monika Baechler)
Impressionen von den Dreharbeiten im Brünigwald für den Film-Trailer von «Tell - A Story», bei dem der Obwaldner Luke Gasser Regie führen soll. (Bild: Monika Baechler)
Impressionen von den Dreharbeiten im Brünigwald für den Film-Trailer von «Tell - A Story», bei dem der Obwaldner Luke Gasser Regie führen soll. (Bild: Monika Baechler)
Impressionen von den Dreharbeiten im Brünigwald für den Film-Trailer von «Tell - A Story», bei dem der Obwaldner Luke Gasser Regie führen soll. (Bild: Monika Baechler)
12 Bilder

Dreharbeiten für Trailer

Schauspieler aus den USA eingeflogen

Wenn die Finanzierung definitiv gesichert ist, soll im Oktober mit den Dreharbeiten in Obwalden gestartet werden. Die Hauptrolle übernimmt Damien Puckler, bekannt aus der US-Serie «Grimm». Der Schauspieler wurde eigens für den Trailer-Dreh eingeflogen. «Meine Grossmutter hat mir früher die Legende von Wilhelm Tell erzählt. Es war eine meiner Lieblingsgeschichten - wegen der ganzen Dramatik mit dem Apfelschuss. Es gibt nichts Genialeres, als jetzt genau diese Rolle verkörpern zu dürfen», sagte Puckler gegenüber Tele 1. Als Schauspieler mit an Bord sollen weiter Eric Roberts, der Bruder von Julia Roberts, Donald Sutherland und Udo Kier sein.

«Der Film will kein Historiendrama sein, auch kein klassisches Helden-Epos und schon gar kein nationalistisches Statement. Im Gegenteil soll die weltberühmte Geschichte in einen universellen Kontext gestellt werden und zu einer Geschichte werden, die sich eben so oder ähnlich in allen Winkeln der Welt hätte zutragen können - und sich irgendwann auch jederzeit wieder zutragen könnte», schreibt die Produktionsfirma auf ihrer Webseite über «Tell - a story». Man darf auf die Fortsetzung des Filmprojekts gespannt sein.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.