OBWALDEN: Strampeln - bis die Pedalen glühen

Wer hört, was sie vorhaben, gerät ins Schwitzen: Zwei Obwaldner wollen mit Bikes ihre Grenzen testen. Fliessen soll Schweiss und auch Geld.

Drucken
Teilen
(Symbolbild Carmela Odoni/Neue LZ)

(Symbolbild Carmela Odoni/Neue LZ)

Zwei junge Männer fahren mit ihren Mountainbikes eine Strecke von über 600 Kilometern und bewältigen dabei 20 000 Höhenmeter – und dies in nur 72 Stunden. Dies ist der Plan der Obwaldner Biker Christoph Gyr (32) und Patrick Matter (37). Patrick Matter: «Die Tour von Scuol nach Aigle dauert normalerweise sieben bis zehn Tage. Wir wollen die Strecke ?nonstop? in 72 Stunden bewältigen.»

Um ihrer riesigen Anstrengung einen gemeinnützigen Sinn zu geben, knüpfen die beiden Biker ihre Tour an eine Spendenaktion. Pro gefahrenen Kilometer kann jedermann einen Betrag von 10 Rappen bis 5 Franken spenden. Der Erlös geht dabei an drei Institutionen: die Stiftung Rütimattli, Sachseln, an das Swissmonoski-Team (eine Nationalmannschaft von Rollstuhlsport Schweiz) und an Vision Blue Planet. Beginnen wollen die beiden ihre Tour zwischen dem 26. und 30. September.

Adrian Venetz

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Nid- und Obwaldner Zeitung.