OBWALDEN: SVP-Politiker besuchen Flüeli-Ranft

Die SVP-Bundeshaus­fraktion, angeführt von Bundesrat Ueli Maurer und alt Bundesrat Christoph Blocher, besuchte am Mittwoch den Kanton Obwalden.

Drucken
Teilen
Christoph Blocher, Ueli Maurer und Bruder-Klausen-Kaplan Josef Banz beim Bruderklaushaus in Flüeli Ranft (von links). (Bild Corinne Glanzmann/Neue OZ)

Christoph Blocher, Ueli Maurer und Bruder-Klausen-Kaplan Josef Banz beim Bruderklaushaus in Flüeli Ranft (von links). (Bild Corinne Glanzmann/Neue OZ)

Vom Brünig her fuhr die gut 100-köpfige Gesellschaft ins Flüeli. Auf der Carfahrt wurden sie von Landfrauen bewirtet, auf dem Flüeli gabs Alphornklänge. Nach einem Apéro und dem Besuch im Ranft erzählte Bruder-Klaus-Kaplan Josef Banz den Gästen im Wohnhaus von Bruder Klaus über dessen Leben. 

 Maurer blieb draussen. Er sei schon x-mal hier gewesen. Den geschichtsträchtigen Ort mit seiner grossen Ausstrahlung liebe er. Und er freute sich, dass er für einen Tag der «Käseglocke» Bundeshaus entfliehen und ins «reale Leben» eintauchen konnte. Blocher nahm die Obwaldner gegen die Zürcher in Schutz und meinte, die Grossen sollten nicht wie jetzt bei den Sonderzonen die Kleinen prügeln. Der von Nationalrat Christoph von Rotz geführte Besuch endete beim Flugplatz Alpnach.

kä.